AmStaff Ivy

  • Name: Ivy
  • Rasse: American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 01.01.2017
  • Handicap: nein
  • Größe: recht klein
  • Gewicht: 20 kg
  • Aufenthaltsort: noch bei den Haltern
  • PLZ und Ort: PLZ-Bereich 582xx

Ivys Halterin schreibt:

Ivy ist eine unheimlich liebe kleine Hündin, die wir vergangenes Jahr aus einem Tierheim übernommen haben. Allerdings musste ich mir nun eingestehen, dass wir ihr aus Zeitmangel nicht wirklich gerecht werden. Es tut uns in der Seele weh, sie abgeben zu müssen, aber in einer anderen Familie wäre sie sicher besser aufgehoben.

Ivy ist anhänglich und verschmust, grundsätzlich eher schüchtern und zurückhaltend als draufgängerisch. Wenn sie uns allerdings auf unserem Grundstück in Gefahr sieht, kann sie auch mal böse knurren. Mehr hat sie noch nie getan und das wäre auch nicht ihre Art.

Wenn ihr etwas nicht geheuer ist (wie Schilder oder parkende Anhänger), beschleunigt sie ihren Schritt und will einfach nur flott vorbei.

Ivy geht brav bei Fuß und kennt/befolgt die Signale „steh“, „sitz“, „leg dich hin“, „komm“, „hierhin“ und „strecken“…. letzteres machen wir, wenn sie auf dem Rücken liegt und die Oberschenkel gestreichelt haben will. Außerdem liebt sie es, wenn man ihr den Bauch streichelt und das Kinn. 🙂

Die Süße findet Ballspiele doof, bringt aber mal den Stock – allerdings muss sie vorher sitzen und darf ihn dann erst holen.

Zuweilen spielt Ivy recht prollig und wild. Sie vergisst dann schon mal zu bremsen, wenn ihr jemand im Weg steht. 😉 Obwohl sie ansonsten mit Kindern jeden Alters absolut keine Probleme hat, sollte sie aus diesem Grund vorsichtshalber nicht zu Kiddies unter 6 Jahren vermittelt werden.

Mit anderen Hunden versteht sie sich in der Regel ganz gut….oder zeigt sich – wenn die Chemie nicht stimmt- schlichtweg desinteressiert.

Ivy ist eine wirklich tolle Hündin, die keinerlei Verhaltensauffälligkeiten hat. Ok, manchmal will sie ihren Kopf durchsetzen 😉 und testet ihre Grenzen aus (wenn sie z.B. irgendwohin rennen möchte), wird dabei aber nicht böse, sondern versucht es eher auf spielerische Art.

Ivy ist notgedrungen an einen Maulkorb gewöhnt, findet ihn aber manchmal immer noch doof – wer kann ihr das verübeln? 😉 An der Ostsee läuft sie ohne herum, da ist es gestattet. Hier in NRW müsste sie erst noch den Wesenstest machen, doch haben wir das bislang zeitlich einfach nicht hinbekommen.

Der Wesenstest sollte aber wirklich kein Problem sein.

Momentan ist Ivy 24/7 bei uns… wir nehmen sie zur Arbeit mit und sie begleitet uns auch beim Pflegedienst usw. Im Büro schläft sie gerne in ihrer Box – unser Hundetrainer hatte uns das empfohlen und tatsächlich kommt sie darin richtig zur Ruhe.

Wenn wir mal was unternehmen wollen, bleibt sie brav allein zuhause. Wir lassen sie jedoch nie mehr als 4 Stunden alleine, das neue Heim sollte ihr das auch bieten können.

Im Haus geht Ivy übrigens keine Treppen und schläft daher unten im Wohnzimmer. Offene Treppen machen ihr einfach Angst, geschlossene geht sie.

Ivy hat CDA (Colour Dilution Alopecia), wie man sich aufgrund ihrer Fellfarbe bereits denken kann. Anfangs hat sich unser Stress auf ihren Hautzustand ausgewirkt, doch seitdem sie sich an unseren Tagesablauf gewöhnt hat, hat sie kaum noch Juckreiz. Wenn es mal mehr juckt, bekommt sie ihre Apoquel-Tabletten und dann geht’s wieder.

Eine Nahrungsunverträglichkeit hat sie auch, weswegen sie nur Pferd (als Trockenfutter und als Leckerchen) bekommt. Vorher gab es Strauss.

Wir wünschen uns für Ivy ein liebevolles Zuhause bei hunde-erfahrenen Menschen, die ihr die Zeit und Aufmerksamkeit geben können, die sie verdient. Haus mit Garten sollte vorhanden sein, da sie liebend gerne draußen in der Sonne liegt. Je nach Bundesland bzw. Gemeinde sind hier evtl. Auflagen des Ordnungsamtes zu erfüllen… bitte informieren Sie sich vorab, was da ggf. auf Sie zukommt.

Bei Sympathie darf gerne ein Ersthund vorhanden sein.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an mich weitergeleitet wird.

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.