AmStaff-Mix Nala

  • Name: Nala
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Kastrationsstatus: unbekannt
  • Alter des Hundes: 3 Jahre
  • Geburtsdatum: Anfang 2020
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 45 cm
  • Gewicht: 20 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 44149 Dortmund

Im Tierschutzzentrum seit: 23.11.2022

Laut Angaben des Vorbesitzers hatte er die junge Hündin im Februar 2022 unter Angabe einer falschen Rasse geschenkt bekommen. Da sie (wenn auch wahrscheinlich unwissentlich) illegal gehalten wurde, wurde die Zwangsabgabe ins Tierheim angeordnet.

Die tendenziell eher unsichere Nala kommt laut Vorbesitzer gut mit Menschen aus und auch Fremde in der Wohnung sind kein Problem. Sie braucht zwar etwas Zeit, um aufzutauen, freut sich dann aber schnell über den Kontakt und kuschelt gerne. Ihr Verhalten bei Kindern ist nicht bekannt. Aufgrund ihrer Unsicherheit vermitteln wir sie nicht zu Kleinkindern.Ältere Kids wären vermutlich denkbar.

Insgesamt ist Nala vom Charakter her kein Hund, der sich seiner Sache sicher zu sein scheint. Sie sucht Führung und Sicherheit bei ihren Menschen. Erhält sie diese nicht, trifft sie Entscheidungen selbst, war vor allem im Bezug auf Hundebegegnungen schief gehen kann. 

Leider kam es bei dem letzten Besitzer zu einem Beißvorfall, bei dem sie einen Chihuahua getötet hat. Ob sie dies mit gezielter Absicht oder versehentlich (aufgrund des Größen- und Kräfteunterschiedes) getan hat, wissen wir leider nicht.  Wir erleben sie im Tierheim nicht als pauschal unverträglich, wird ihr jedoch etwas zu eng oder sie wird angepöbelt, geht sie definitiv nach vorne.

Im Alter von 6 Monaten soll Nala so schwer von einem Labrador zerbissen worden sei, dass ein halbes Ohr wieder angenäht werden musste. Zudem soll ihr später ein Terrier ins Gesicht gebissen haben. Sofern diese Angaben der Wahrheit entsprechen, läge hier zumindest eine Begründung, warum sie in Hundebegegnungen gerne den Weg nach vorne wählt, nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“.

Nala ist jagdlich motiviert, schreckt gerne Vögel hoch und verjagt diese. Mit Katzen und Kleintieren gibt es zur Zeit noch keine Erfahrung.

Sitz, Platz, Fuß und Stopp kennt sie, die Leinenführigkeit ist auch gut, wenn sie nicht gerade unbedingt an einer besonders gut riechenden Stelle schnuppern möchte. 😉

Autofahren soll sie kennen und mögen. Laut Vorbesitzer soll sie wohl auch öffentliche Verkehrsmittel kennen.

Seinen Angaben zufolge kann Nala 2-3 Stunden problemlos alleine bleiben, macht nichts kaputt, ist stubenrein und bellt nicht. Beim Essen kann sie schon mal betteln, klaut aber nicht und soll auch keine Auffälligkeiten im Bereich Ressourcen gezeigt haben, was wir bisher so bestätigen können.

Aufgrund ihres jungen Alters ist Nala noch sehr verspielt. Ball- und Zerrspiele standen bei ihr wohl hoch im Kurs. Hier rannte sie geworfenem Spielzeug gerne hinterher, ließ es dann aber liegen. Da sie terriertypisch in verschiedenen Situationen schnell ein hohes Erregungslevel erlangt, sollten körperliche Spiele nur maßvoll genutzt werden. 

Laut Vorbesitzer hat Nala eine Allergie gegen Huhn. Ansonsten ist ihr Gesundheitszustand derzeit unauffällig. (Stand 30.11.2022)

Zusammenfassend sucht Nala ein Zuhause als Einzelhund bei Menschen, die ihr einen „sicheren Hafen“ bieten können.