Bullterrier Boccia

  • Name: Boccia
  • Rasse: Bullterrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: (noch) unkastriert
  • Alter des Hundes: 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 09/2014
  • Handicap: ja
  • Größe: ca. 44 cm
  • Gewicht: 27,7 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 74078 Heilbronn

Im Tierheim seit: 22.09.2022

Knutschkugel sucht ein liebevolles Zuhause

Attila, den wir in Boccia umbenannt haben, kam als Fundhund ins Tierheim. Der Besitzer ist bekannt, wurde auch mehrmals von uns besucht und angeschrieben, hat sich aber nie gemeldet, so dass wir nun für den netten Hundemann einen Neustart in eine schönere Zukunft suchen.

Boccia lebte meist im Freien, von wo aus er sich regelmäßig selbstständig gemacht hat und umhergestreunt ist.  Bei seiner Ankunft hier im Tierheim war er gesundheitlich in einer schlechten Verfassung: Er war voller Liegeschwielen, hatte teilweise offene Hautstellen, ganz schlimm entzündete und eitrige Augen, entzündete Ohren sowie kaputte Zähne.

Wir haben Boccia sofort untersuchen lassen und dabei festgestellt, dass die Bindehautentzündung über lange Zeit unbehandelt geblieben war und er extrem trockene Augen hat. Hierfür benötigt er täglich Augentropfen, die er sich brav verabreichen lässt. Auch sein Gehör hat gelitten… Boccia ist fast taub, was ihn aber in seiner Lebensfreude nicht einschränkt. 😉

Sein Gebiss haben wir natürlich auch gleich sanieren lassen.

Nachdem er gebadet wurde, ist er wieder strahlend weiß und er wird von Tag zu Tag bei uns fröhlicher. Boccia nimmt mit Freude an seinem Umweltgeschehen teil und begleitet auch mal einen Mitarbeiter auf einen Mittelaltermarkt, wo er der Liebling aller Besucher ist. Er ist nämlich ein unheimlich netter, mit allen Menschen freundlicher Hundemann, der auch bestimmt mit größeren Kindern zurechtkommt. 🙂

Boccia scheint gut verträglich zu sein. An den anderen Hunden im Tierheim läuft er einfach vorbei und auf dem Mittelaltermarkt war er an allen Hunden interessiert, hat freundlich gewedelt, mit dem ein oder anderen sogar gespielt und auf weniger freundliche Artgenossen souverän reagiert. 

Boccia läuft gut an seinem Geschirr spazieren, liebt seine festen Mahlzeiten… vor allem aber liebt er, der wohl nie einen weichen Platz besessen hat, sein kuscheliges Körbchen. Jede Nacht schläft er tief und fest, ohne etwas kaputt zu machen, auf seiner Decke und genießt den so lang vermissten Komfort eines eigenen Plätzchens.

In fremder Umgebung kann es aber durchaus passieren, dass Boccia Dinge zerkaut, wenn er alleine bleiben muss und nicht müde ist. Das muss also im neuen Zuhause bestimmt noch geübt werden. 😉 

Da er eine Wohnungshaltung bislang nicht wirklich kannte, ist er total neugierig, will alles erkunden und schiebt den dicken Kopf überall rein. Wenn man ihm aber sagt, was er darf und was nicht, akzeptiert er das recht schnell.

Übrigens kennt  Boccia den Umgang mit Katzen und kann daher gerne zu Samtpfoten vermittelt werden.

Last, but not least: Boccia hat vor einigen Jahren den Wesenstest erfolgreich abgelegt und wir gehen davon aus, dass er diesen erneut bestehen würde, sollte er – je nach Bundesland – diesen erneut ablegen müssen.

AmStaff Kimbo

  • Name: Kimbo
  • Rasse: American Staffordshire
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 02/2017
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 48 cm
  • Gewicht: ca. 38 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 74078 Heilbronn

Im Tierheim seit: 15.05.2021

Kimbo ist ein stattlicher und bildschöner Rüde, der nach Druck des Amtes im Tierheim abgegeben wurde, da er immer noch keinen Wesenstest abgelegt hatte. Man gab an, dies aus Zeitmangel nicht erledigt zu haben. 

Kimbo lebte von Welpenbeinen an in einer Großfamilie, ist laut seinen Vorbesitzern Menschen gegenüber freundlich und lässt auch Besuch in die Wohnung. Der Bursche zog von Anfang an stark an der Leine und hatte sicherlich keinen oder nicht viel Kontakt mit Artgenossen.

Im Tierheim hat Kimbo recht lange gebraucht, um sich wieder jemandem anzuschließen. Anfangs dachten wir sogar, dass er vielleicht taub sein könnte, da er kaum auf uns oder andere Reize reagierte. Dem ist aber glücklicherweise nicht so. 

Kimbo verhält sich ruhig, bislang immer freundlich und ist bei Fremden eher zurückhaltend. Wenn er allerdings zum Gassigehen abgeholt wird, ist die Freude groß! 😉

Der kleine Bollerkopf trägt problemlos seinen Maulkorb, verhält sich mittlerweile bei Hundebegegnungen an der Leine viel ruhiger und kann sich auch im Büro in Anwesenheit von anderen Hunden entspannt ablegen.

Anfangs hatte Kimbo ein massives Ressourcenproblem, so das er deutlich warnte, wenn er in seinem Auslauf einen Knochen, Leckerlis oder einen Ball gefunden hatte. Dies hat sich jedoch deutlich verbessert: mit seinen Menschen tauscht er sogar sein geliebtes Spielzeug und reagiert nicht mehr unleidlich.

Kimbo hat am 11.08.2022 seinen Wesenstest bestanden.

Danach wurde er an ein Ehepaar vermittelt, kam allerdings nach 2 Wochen zurück, da zwar alles gut klappte, solange der Mann zuhause war und Sicherheit ausstrahlte… er die Frau aber nicht voll akzeptierte und sie in der Bewegung einschränkte. 

Für Kimbo suchen wir ein ruhiges Zuhause als Einzelhund, wo er klare Regel aufgestellt bekommt, um sie einfacher einzugewöhnen, aber auch viele Streicheleinheiten und ausreichend Aufmerksamkeit erhält.

VERMITTELT! AmStaff-Mix Lenny

  • Name: Lenny
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geburtsdatum: ca. 05/2022

bei der KVH eingestellt: 02. August 2022

Lenny war ein ca. 11 Wochen alter Welpe, der über Umwege ins Tierheim Heilbronn gekommen war. Er wurde ursprünglich als Staffordshire Terrier gekauft und abgegeben, man vermutete jedoch, dass ein gehöriger Schuss Bulldogge in dem jungen Mann steckte.

Lenny war ein liebenswerter Clown, welpentypisch verpielt, anhänglich und verschmust. Er konnte allerdings auch schon sehr stur sein, vor allem wenn er sich eine Beute in Form von Schnürsenkeln oder ein Leinenstück geschnappt hatte. 😉

Anderen Hunden gegenüber zeigte er keinerlei Angst und Respekt.

Lenny durfte bereits innerhalb kürzester Zeit in ein rasse-erfahrenes Zuhause in Thüringen ziehen, heißt nun Willibald-Theodor von Böllinger Höfe aka Willi  und lebt mit einem Kater, einem 17-jährigen Mops-Opa und einer 2-jährigen Hündin zusammen, die den Kleinen sofort unter ihre Fittiche genommen hat. 

Am 15.09.2022 kam die Rückmeldung, dass im neuen Zuhause alles klasse ist und dass Willi 😉 endgültig vermittelt ist.