bubble

Search Type

StaffBull Pepper

  • Name: Pepper
  • Rasse: Staffordshire Bullterrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: folgt noch
  • Alter des Hundes: 1 Jahr
  • Geburtsdatum: 02.05.2021
  • Handicap: nein
  • Größe: folgt noch
  • Gewicht: folgt noch
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 31675 Bückeburg

Pepper hatte bisher nicht viel Glück in ihrem Leben. Sie kommt aus einer sehr schlechten Haltung und hat mit dem Menschen bislang leider keine guten Erfahrungen gemacht. Deshalb braucht sie auch eine längere Zeit, um aufzutauen.

Wenn sie aber erstmal  Vertrauen gefasst hat, ist sie ein aufgeschlossener Hund, der gerne lernt. Dies  ist auch sehr wichtig, da sie doch noch einige Baustellen hat, an denen gearbeitet werden muss.

Ein großes Thema sind z.B. Begegnungen mit anderen Hunden. Um dies in den Griff zu bekommen, sollte unbedingt eine Hundeschule mit ihr besucht werden.

Andere Hunde sollten dementsprechend nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Auch zu Kindern möchten wir sie nicht vermitteln.

Wir suchen für Pepper zwingend hundeerfahrene Menschen, die Spaß daran haben, mit ihr zu arbeiten und die ihr zeigen, dass ein Zusammenleben von Zwei- und Vierbeinern auch schön und bereichernd sein kann.

Schutzgebühr auf Anfrage. Bitte füllen Sie das Anfrageformular (siehe unten) bitte aus und schicken uns dieses per Mail zu.

NOTFALL! AmStaff-Mix Rover

  • Name: Rover
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: chemisch kastriert
  • Alter des Hundes: 11 Jahre
  • Geburtsdatum: 2011
  • Handicap: ja
  • Größe: ca. 50 cm
  • Gewicht: ca. 28 kg
  • Aufenthaltsort: Tierschutz
  • PLZ und Ort: PLZ-Bereich 3xxxx

In der Vermittlung seit: August 2022

Rover stammt aus schlechter Haltung. Der sanfte Senior hat es nicht immer leicht gehabt, und auch gesundheitlich hat das Leben ihm mitunter übel mitgespielt. 🙁

Trotzdem hat sich der freundliche Rover einen einwandfreien Charakter bewahrt. Er ist verträglich mit Artgenossen und Katzen…. und Menschen findet er sowieso generell toll.

Rover hat eine Futtermilbenallergie sowie eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, weshalb er ein spezielles Nassfutter bekommt. Außerdem reagiert er allergisch auf bestimmte Pflanzenpollen und erhält deswegen im Frühjahr und Sommer alle vier Wochen eine Spritze gegen den Juckreiz.  

Darüberhinaus hat Rover aufgrund eines Vestibularsyndroms leichte Gleichgewichtsstörungen und ein etwas schiefes Gesicht. Durch die Gabe eines durchblutungsfördernden Mittels kommt er aber auch damit gut zurecht. Hinzu kommen noch ein paar weitere Wehwehchen, die im Moment keine Behandlung erfordern, aber natürlich im Auge behalten werden müssen.

Überhaupt ist Rover recht genügsam, nur die Einhaltung seiner Mahlzeiten wird von ihm strikt eingefordert. 😉

Die nette Oldie hat sich mit seinem neuen Alltag bestens arrangiert. Vermutlich erhielt Rover erst in Tierschutzhand seit langem wieder Zuwendung, ein warmes, sauberes Plätzchen und regelmäßig gutes Futter. Dennoch wünschen wir uns natürlich für seine letzten Monate oder vielleicht auch noch Jährchen ein schönes, ruhiges Zuhause, wo diese Seele von einem Hund ihren Lebensabend verbringen kann!

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessentenanfragen werden umgehend an die verantwortlichen Vermittler weitergeleitet.

AmStaff-Mix Macho

  • Name: Macho
  • Rasse: American Staffordshire Terrier x Schäferhund
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: (noch) unkastriert
  • Alter des Hundes: 1 Jahr
  • Geburtsdatum: 13.08.2021
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 60 cm
  • Gewicht: ca. 30 kg
  • Aufenthaltsort: Gnadenhof
  • PLZ und Ort: 38723 Seesen

Im Tierheim seit: Oktober 2021

Macho und seine Geschwister wurden im Alter von 8 Wochen aus schlechter Haltung bei uns aufgenommen. Zwei der Hundekinder konnten wir sehr gut vermitteln, doch die anderen befinden sich immer noch bei uns…. und haben hier leider relativ schlechte Vermittlungschancen, da wir eigentlich „nur“ einen Gnadenhof betreiben.

Der Name des jungen Rüden ist übrigens Programm: Macho spielt gerne den Boss in der Gruppe und testet die Grenzen aus. 😉

Aufgrund seines starken Charakters sollte Macho in hundeerfahrene Hände, also zu Menschen, die Spaß daran haben, dem intelligenten Jungrüden die große, weite Welt zu zeigen.

Leider ist der sehr aktive Bursche bei uns komplett unterfordert, befindet sich (in seinem Alter nicht verwunderlich) gerade in seiner Flegel- und Zerstörungsphase und zerlegt alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Er benötigt daher dringend eine Person, die ihn nicht nur körperlich und geistig auslastet, sondern ihm auch Ruhe vermittelt. 

Für Kinder ist Macho aufgrund seines ungestümen Temperaments weniger geeignet. Vernünftige und standfeste Jugendliche, die ihn nicht hochpushen, wären aber denkbar. Erwachsenen gegenüber ist er sehr freundlich und möchte gefallen – mit diesem „will to please“ kommt sicher auch sein Schäferhunderbe durch. 😉

Mit seinen Schwestern kommt Macho an sich gut klar. Wenn er mit ihnen draußen im Freilauf ist, kann es am Zaun schon mal etwas Zoff mit den anderen Hundeherren geben. Direkt getestet haben wir seine Verträglichkeit mit Geschlechtsgenossen noch nicht, da wir derzeit keine passenden souveränen Rüden haben.

Momentan ist Macho recht schlank. Obwohl er massig futtert, kommt er durch seine Hibbeligkeit schlecht auf Gewicht. 

Der junge Mann frisst übrigens alles, was er findet, incl. Fallobst im Garten. Hier muss man also vorsichtig sein und ihn zur „Erntezeit“ nicht unbeaufsichtigt draußen lassen. Wichtig ist auf jeden Fall auch ein gut gesichertes Grundstück.

Außerdem ist der Besuch einer guten Hundeschule Pflicht.