bubble

Search Type

UNGARN! AmStaff-Dalma

  • Name: Dalma
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 6 Jahre
  • Geburtsdatum: 27.09.2016
  • Größe: ca. 50 cm
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: Kaposvar (Ungarn)

Hier kommt unsere wundervolle Dalma! 

Dalma ist eine unglaublich tolle, freundliche und sehr verschmuste Hundedame. Sie läuft problemlos an der Leine und ist zudem mit ihren rund 6 Jahren im besten Hundealter! 

Sie ist generell allem und jedem gegenüber offen und sehr gutmütig. Aufgrund ihres tollen Charakters können wir uns sie daher auch in einer Familie mit Kindern vorstellen, die bereits den respektvollen Umgang mit Hunden kennen.

Da andere Hunde jedoch nicht zu Dalmas Freunden gehören bzw. dies mit ihr im Tierheim nicht trainiert werden kann, sucht sie hundeerfahrene Menschen und einen Einzelplatz. 

Hier finden Sie auch zwei Videos von Dalma. Schauen Sie gerne hinein, um sich selbst ein Bild von ihr zu machen:

Video 1 und Video 2

Über ihr vorheriges Leben wissen wir leider nicht viel. Sie kam ohne Chip ins Tierheim und niemand suchte sie – leider ein trauriges Schicksal, das sehr viele Hunde in Ungarn teilen. Wir vermuten jedoch, dass sie schon mal Welpen hatte.

Ob Dalma jemals ein liebevolles Zuhause hatte und in einem Haus gelebt hat, können wir nicht sagen. Daher sucht sie Menschen mit Geduld, die ihr die Zeit geben, alles in Ruhe kennenzulernen.

Aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit darf Dalma leider nicht nach Deutschland ausreisen und kann nur in bestimmte Kantone der Schweiz, die Niederlanden oder nach Österreich vermittelt werden.

Wer hat sich in die tolle Dalma verliebt und ist bereit, ihr ganz viele tolle Kuscheleinheiten zu schenken? Dann gerne bei uns melden!

AmBully XL Findik

  • Findik
  • American Bully XL
  • Ges Hündin
  • unkastriert
  • unter 1 Jahr
  • 01.03.2022
  • ja
  • wächst noch
  • wächst noch
  • Pflegestelle
  • PLZ-Bereich 65xxx

In der Obhut des Tierheims seit: Ende Juni 2022

Findik wurde gemeinsam mit ihren Geschwistern aus einem viel zu kleinen, überhitzten, dunklen Zimmer ohne Wasser und Futter gerettet.

Bereits kurz nach ihrer Rettung wurde eine schwerwiegende Veränderung an ihrem Rückenmark festgestellt, so dass sie zeitnah einer sehr aufwendigen Operation unterzogen werden musste, da sonst eine Querschnittlähmung gedroht hätte.

Findet lebt seitdem in einer Pflegestelle, befindet sich nach erfolgreicher OP auf dem Weg der Besserung, benötigt jedoch weiterhin Physiotherapie, da sie noch eine kleine Einschränkung in der Bewegung hat.

Daher suchen wir für Findik Menschen, die ihr eine Chance auf ein normales Hundeleben geben und bereit sind, mit ihr weiterhin die notwendigen Behandlungen zu machen. 

In ihrem neuen Zuhause sollten möglichst wenige Treppen sein, idealerweise ist es ebenerdig, und über einen Garten würde sie sich sicherlich sehr freuen. 

Findik ist gut verträglich, sollte aber nur Kontakt zu ruhigen Hunden haben, da sie sich noch nicht zu viel bewegen bzw. nicht herumspringen darf. Die Süße wird noch um einiges größer werden und an Gewicht zulegen, so dass Kinder im neues Zuhause schon gut standfest sein sollten.

Ihrem Alter entsprechend ist Findik quirlig und verspielt und muss noch einiges lernen, läuft aber bereits gut an der Leine. 

Sie möchten Findik ein schönes Zuhause geben? Bitte füllen Sie unsere Selbstauskunft aus und senden uns diese per mail (siehe Kontaktdaten unten) zu. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen und besprechen die weiteren Details mit Ihnen.

Findik in aller Kürze:

* freundlich und verspielt
* hundeverträglich
* kindergeeignet (ab 12 Jahren)
* Hundeerfahrung von Vorteil
* EG-Wohnung mit Garten / Haus mit Garten

Anmerkung KVH:
Interessenten sollten bitte bedenken, dass es sich bei dem American Bully nicht um eine anerkannte Rasse handelt und dass er von einigen Behörden als Anlagenhund eingestuft wird, sprich: in diesem Fall muss man alle Auflagen erfüllen, die bei der Haltung eines „gefährlichen Hundes“ verlangt werden, incl. einer gegebenenfalls erhöhten Hundesteuer.  

NOTFALL! AmStaff-Mix Rover

  • Name: Rover
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: chemisch kastriert
  • Alter des Hundes: 11 Jahre
  • Geburtsdatum: 2011
  • Handicap: ja
  • Größe: ca. 50 cm
  • Gewicht: ca. 28 kg
  • Aufenthaltsort: Tierschutz
  • PLZ und Ort: PLZ-Bereich 3xxxx

In der Vermittlung seit: August 2022

Rover stammt aus schlechter Haltung. Der sanfte Senior hat es nicht immer leicht gehabt, und auch gesundheitlich hat das Leben ihm mitunter übel mitgespielt. 🙁

Trotzdem hat sich der freundliche Rover einen einwandfreien Charakter bewahrt. Er ist verträglich mit Artgenossen und Katzen…. und Menschen findet er sowieso generell toll.

Rover hat eine Futtermilbenallergie sowie eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, weshalb er ein spezielles Nassfutter bekommt. Außerdem reagiert er allergisch auf bestimmte Pflanzenpollen und erhält deswegen im Frühjahr und Sommer alle vier Wochen eine Spritze gegen den Juckreiz.  

Darüberhinaus hat Rover aufgrund eines Vestibularsyndroms leichte Gleichgewichtsstörungen und ein etwas schiefes Gesicht. Durch die Gabe eines durchblutungsfördernden Mittels kommt er aber auch damit gut zurecht. Hinzu kommen noch ein paar weitere Wehwehchen, die im Moment keine Behandlung erfordern, aber natürlich im Auge behalten werden müssen.

Überhaupt ist Rover recht genügsam, nur die Einhaltung seiner Mahlzeiten wird von ihm strikt eingefordert. 😉

Die nette Oldie hat sich mit seinem neuen Alltag bestens arrangiert. Vermutlich erhielt Rover erst in Tierschutzhand seit langem wieder Zuwendung, ein warmes, sauberes Plätzchen und regelmäßig gutes Futter. Dennoch wünschen wir uns natürlich für seine letzten Monate oder vielleicht auch noch Jährchen ein schönes, ruhiges Zuhause, wo diese Seele von einem Hund ihren Lebensabend verbringen kann!

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessentenanfragen werden umgehend an die verantwortlichen Vermittler weitergeleitet.

NOTFALL! AmStaff-Mix Arielle

  • Name: Arielle
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: unkastriert
  • Alter des Hundes: ca. 4 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2018
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 63303 Dreieich

Arielle kam ursprünglich als Fundhund zu uns und leider hat sich kein Besitzer gemeldet.

Die bildschöne Hündin ist sehr freundlich zu Menschen und begrüßt jeden überschwänglich. An der Leine muss Arielle allerdings noch ein paar Manieren lernen: sie zieht sehr stark, wenn vor ihr ein anderer Hund läuft und stellt sich dann auch bellend auf die Hinterbeine. Wenn die anderen hinter ihr bleiben, läuft sie größtenteils gut an der Leine.

Arielle scheint bisher keine wirkliche Erziehung genossen zu haben und muss noch einiges lernen. Die süße Maus ist bei uns stubenrein. Ob sie gut alleine bleiben kann, wissen wir nicht, bei uns verhält sie sich allerdings ruhig.

Leider ist Arielle bei uns durch die anderen Hunde um sie herum sehr gestresst. Wir wünschen uns für sie daher ein ruhiges neues Zuhause, in dem sie endlich entspannen kann.

Ob sie mit anderen Hunden klarkommt, entscheidet sie übrigens nach Sympathie, wobei sie Rüden meist besser findet. Aufgrund ihres stürmischen Verhaltens möchten wir die Arielle  nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermitteln. 

Bitte beachten: Aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit zählt Arielle in Hessen und einigen anderen Bundesländern zu den Listenhunden. Es gelten daher einige Auflagen. Bei Interesse geben wir gerne genauer Auskunft.

Pitbull x AmStaff Pombär

  • Name: Pombär
  • Rasse: American Pitbull x American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 2015
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 55 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 04668 Grimma / OT Schkortitz

Im Tierheim seit: April 2022

Er zeigt sich bei uns als angenehmer Begleiter, der gute Grundkenntnisse im Gepäck hat und sich nur manchmal aus der Fassung bringen lässt. Bislang hat er in keiner Situation er Aggressionen gezeigt, nur anfänglich neigte er zu Unsicherheiten in neuer Umgebung, über die er jedoch nach kurzer Zeit hinwegkam. In solchen Momenten benötigt er eine gute Führung und Sicherheit durch seine zukünftigen Menschen.

In seinem ersten Leben kam es zu einem Vorfall, eben weil es daran fehlt. Bisher kennen wir den Umstand leider nur aus den behördlichen Unterlagen. Er wurde uns bei Übernahme vorenthalten und auf Nachfrage wurde behauptet, es hätte nie einen Vorfall gegeben. Schade, denn an der Aufnahme bei uns hätte Ehrlichkeit nichts geändert. Für Pombär und seine zukünftige Familie hätte dies jedoch richtig schief laufen können.

Dank unserer zuständigen Behörde kennen wir nun die Geschichte und Pombär hat den danach erforderlichen Wesenstest mit Bravour gemeistert. Falls im neuen Zuhause notwendig, wird er das auch erneut schaffen!

Pommi ist überhaupt kein Stänkerer, sondern eher der ruhige Typ. Freundlich zu jedermann und gut leinenführig. Aber er hat natürlich ordentlich Dampf im Kessel und in seiner Gewichtsklasse muss man auch mithalten können. 😉

Bisher war er Einzelprinz, auch zukünftig ist das vermutlich sein bevorzugter Wohntraum. Mit vorhandener souveräner Hündin könnte man einen Versuch wagen, Rüden und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein. Kinder sollten dem Kleinkindalter entwachsen und standfest sein.

Pombär bleibt gechillt allein zu Hause, ist ein angenehmer Beifahrer, benimmt sich beim Doc. Er trägt mit Gelassenheit seinen Maulkorb und für die Neubesitzer sollte das in der Anfangszeit im öffentlichen Raum selbstverständlich sein.

Ausser den üblichen Auflagen zur Listenhundhaltung stehen ein paar Feinheiten auf der Agenda, an denen man noch feilen sollte:

Kleine Hunde bringen ihn mal in Wallung, mal sind sie ihm schnurz – es kommt immer auf das Gegenüber an.

Außerdem bekommt Pombär bei uns Sensitivfutter, ansonsten reagiert er magenempfindlich und seiner Haut könnte man sonstige Futtergewohnheiten auch ansehen.

Wenn er liebt, dann nur volle Pulle. Ein bisschen oder dosiert ist nicht so sein Ding. Auch beim Spiel haut er alles in die Waagschale, was der imposante Körper hergibt. 😉

Wer hat Lust und Spass daran, mit Pommibäri zusammen an seiner Feinmotorik zu arbeiten und hat noch dazu extra viel Platz zum Kuscheln auf dem Sofa frei?