AmStaff-Mix Balou

  • Name: Balou
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: unkastriert
  • Alter des Hundes: ca. 2-3 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2021/2022
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 60386 Frankfurt

Balou ist ein Fundhund, und zwar einer von der Sorte, dessen Anblick besonders schmerzt: die Vernachlässigung ist ihm nicht nur körperlich anzusehen, sondern spiegelt sich auch im Blick seiner Augen wider.

Nun kann sich der sympathische Rüde im Tierheim erholen und auf ein Zuhause warten, in welchem er endlich Fürsorge und Liebe erfahren darf.

Trotz seines Vorlebens hat Balou das Vertrauen in Menschen nicht verloren, sondern sich seine Freundlichkeit und Offenheit bewahrt: er ist ein umgänglicher junger Hundemann und könnte daher auch an ambitionierte Hundeanfänger vermittelt werden. Selbstverständlich würde unser Team Sie entsprechend beraten und informieren.

Der nette Hundemann liebt es zu spielen und zu toben, aber am wichtigsten ist es ihm, mit seinen Bezugspersonen zu kuscheln und zu schmusen.

Seinen Zwinger hält Balou sauber, so dass man davon ausgehen kann, dass er stubenrein ist. Ob der hübsche Balou einige Stunden alleine zuhause bleiben könnte oder ob er gerne im Auto mitfährt. ist leider nicht bekannt. Man sollte bei einer Adoption vorsichtshalber genug Zeit einplanen, um entsprechend mit Balou zu trainieren. 

Im Tierheim hat er bereits einige Grundkommandos gelernt, aber da Balou noch ein junger Rüde ist, sollte man ihm das komplette Hunde-ABC lehren. Auch wäre der Besuch einer Hundeschule sicherlich empfehlenswert.

Wir haben festgestellt, dass Balou unkastrierte Rüden nicht wirklich mag und man muss körperlich in der Lage sein, ihn zu halten, wenn es beim Spazierengehen zu einer entsprechenden Begegnung kommt.

Auch ist er in seinem Vorleben entweder kaum an der Leine gelaufen oder gar nicht Gassi gegangen, denn der Begriff der Leinenführigkeit ist ihm noch fremd. Wenn man sich intensiv mit diesem aussergewöhnlich netten Hund beschäftigt, wird er bestimmt rasch das Versäumte nachholen.

Ob Balou mit Katzen verträglich ist kann auf Wunsch im Tierheim getestet werden.

Im Haushalt lebende Kinder sollten mindestens acht Jahre alt sein und Balous stürmische Temperament standhalten können.

Möchten Sie Balous schöne Augen wieder zum Leuchten bringen und ihm ein Heim bieten, in welchem er glücklich, unbeschwert und ohne Entbehrungen leben darf? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

AmStaff-Mix Kelpi

  • Name: Kelpi
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 7 Jahre
  • Geburtsdatum: 20.03.2017
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 60386 Frankfurt

Kelpi musste in das Tierheim umziehen, da sie mit dem Kleinkind in der Familie nicht zurechtkam.

Die hübsche Hundedame kann nur an rasse-erfahrene Interessenten vermittelt werden, da sie eine ziemlich unsichere Hündin ist. Fremden Menschen gegenüber ist sie sehr scheu. Wird Kelpis Zurückhaltung ignoriert oder die fremde Person will die Hündin trotzdem anfassen, gibt sie ihren Unmut darüber durch Knurren bekannt. Auch verteidigt sie ihr Essen (Futteraggression).

Aus den zuvor genannten Gründen sollten im neuen Zuhause keine Kinder leben – es sei denn es wären vernünftige Teenager ab 15 Jahren.

Beim Umgang mit Artgenossen entscheidet Kelpi, wer ihr sympathisch ist und wer nicht. Katzen jedoch mag die Hündin überhaupt nicht.

Auch wenn Kelpi nicht gerade ein Rundum-Sorglos-Paket zu sein scheint, verfügt sie jedoch auch über viele gute Eigenschaften: sie läuft schön an der Leine, ist sportlich und läuft gerne am Rad mit, sie ist verspielt, geht im Sommer gerne schwimmen und mag es, auch einfach in der Sonne zu liegen und zu relaxen. Über einen kleinen Garten mit einem Hundepool würde sich die aparte Hündin daher sehr freuen.

Kelpi ist stubenrein, fährt problemlos im Auto mit und soll gemäß Angaben der Vorbesitzer bis zu fünf Stunden alleine zuhause bleiben können.

Nun hofft die hübsche Hündin, dass es Menschen gibt, welche ihr die Chance geben, sich in einem stressfreien Umfeld zu entspannen. Eine ruhige bzw. ländliche Umgebung würde Kelpi vorziehen.

Wer sich vorstellen kann, Kelpi ein Heim zu bieten, muss bereit sein, öfters in das Tierheim zu kommen, um sie kennenzulernen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Unsere besondere Hundedame hofft inständig auf einen erfahrenen, geduldigen und verständnisvollen Menschen, welcher ihr die Chance gibt, ein glückliches Leben zu führen.

AmStaff Ray

Hervorgehoben

Da sich bislang leider niemand für diesen supernetten und coolen Rüden interessiert hat, die Halter mit der Gesamtsituation überfordert sind (zumal der Vater der Halterin schwer erkrankt ist), pinnen wir sein Gesuch erst einmal hier fest, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen…. in der Hoffnung, dass sich bald ernsthafte Interessenten für ihn melden.

Ray hat zwischenzeitlich übrigens den Wesenstest bestanden!

Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin neue Hunde bei der KVH vorgestellt werden. Wer Rays Gesuch kennt, braucht einfach nur ein Stückchen runterscrollen. 😉

(10. April 2024)

  • Name: Ray
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 4 Jahre
  • Geburtsdatum: 12.07.2019
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 45 cm
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Aufenthaltsort: noch bei seiner Halterin
  • PLZ und Ort: 61381 Friedrichsdorf

Mein Name ist Ray und ich bin mit meinem Frauchen vor dem Krieg aus der Ukraine geflüchtet. Da sie nicht weiß, was die Zukunft noch so alles bringen wird, hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, für mich ein neues Zuhause zu suchen.

Ich bin grundsätzlich mit anderen Tieren verträglich, kenne Pferde und auch Katzen. Besonders toll finde ich große fesche Hündinnen, aber auch mit kastrierten Rüden komme ich klar. Seit meiner Kastration letzten September werde ich immer gelassener, wenn mir intakte Rüden begegnen.

Da ich keine Erfahrung mit Kindern habe, wäre ein Haushalt ohne Kinder für mich super. Eventuell gehen auch hunde-erfahrene Teenies ab 16 Jahren, die es respektieren, dass ich mein Essen nicht teilen möchte.

Wenn ich mein Futter bekomme, brumme ich nämlich vorsichtshalber, um zu zeigen, dass ich beim Fressen in Ruhe gelassen werden möchte. Auch knurre ich leise vor mich hin, wenn mir alles emotional zu viel wird. Zugebissen habe ich aber nie!

Ich lasse mich sehr gut führen und habe auch keine Probleme gemacht, als mein Frauchen letztes Jahr für einen Monat in die Ukraine zurückgekehrt ist und ich derweil bei unserer Vermittlungshelferin mit einem kastrierten Rüden und einer Katze zusammengelebt habe. Man hat mich einfach getrennt gefüttert, so dass keine Spannungen entstehen konnten. Außerdem bleibe ich eh brav sitzen, bis ich die Freigabe zum Fressen bekomme.  

Mein Frauchen und die Menschen, die mich besser kennen, sagen, dass ich ein lieber, aufgeweckter und verschmuster Hund bin, der sehr schnell und gerne Neues lernt. Und das ist wirklich so! Ich verstehe sogar schon ein wenig Deutsch.

Ich beherrsche die Grundkommandos, bin gut leinenführig und auch im Freilauf abrufbar (das liegt sicher auch an meinem mäßig ausgeprägten Jagdtrieb), bin schon an einen Maulkorb gewöhnt, bin stubenrein und kann nach Eingewöhnung brav alleine bleiben, ohne die Wohnung umzudekorieren. 

Ach ja, den in Hessen erforderlichen Wesenstest habe ich Anfang April 2024 – ohne jegliche Vorbereitung – mit Bravour bestanden! 

Der Gutachter hat mir nicht nur einen guten Grundgehorsam und Umweltsicherheit bescheinigt, sondern auch festgestellt, dass ich mich Menschen gegenüber sozial stets sehr verträglich zeige, unter Druck eher beschwichtige und dass von mir keine Gefahr für Artgenossen ausgeht.  😉 

Wer mich mal kennenlernen und sich persönlich davon überzeugen möchte, was für ein toller Kerl ich bin, darf sich gerne bei der KVH melden. Die Vermittlung selber läuft dann aber, weil ich ein „Listenhund“ bin, über einen Tierschutzverein. 

Am schönsten wäre es natürlich, wenn meine neue Bleibe einen sicher eingezäunten Garten hätte. Gerne teile ich den dann auch mit einem Hundekumpel, wenn die Chemie zwischen uns stimmt. 😉

Und last, but not least: da ich durch meine kupierten Ohren auf einige Menschen bedrohlich wirke, wünsche ich mir ein souveränes Herrchen oder Frauchen an meiner Seite, das in jeder Situation die Ruhe bewahrt und freundlich, aber bestimmt meine Ehre verteidigt! 🙂 

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr, die als Spende an einen Tierschutzverein geht. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an Rays Halterin bzw. ihre deutschsprachige Vermittlungshelferin weitergeleitet wird.

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

AmStaff Lexy

  • Name: Lexy
  • Rasse: American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: nicht kastriert
  • Alter des Hundes: 6 Jahre
  • Geburtsdatum: 19.12.2017
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 60386 Frankfurt

Lexy wurde wegen Überforderung im Tierheim abgegeben, da sie nicht mit anderen Hunden zusammen leben will und es zu einem Beißvorfall mit dem zweiten, in der Familie lebenden Hund gekommen ist. Da sich Lexy nur bedingt verträglich mit Artgenossen zeigt, kann sie nur als Einzelprinzessin an Menschen mit entsprechender Rasse-Erfahrung vermittelt werden.

Die Hündin ist beim Erstkontakt mit fremden Menschen zunächst etwas zurückhaltend, aber sie fasst rasch Vertrauen und genießt es dann, ausgiebig mit ihrer Bezugsperson zu schmusen und zu kuscheln.

Im Haushalt lebende Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt sein und den Umgang mit Hunden ebenfalls bereits kennen. Ob Lexy mit Katzen verträglich ist, kann auf Wunsch im Tierheim getestet werden.

Gemäß Angaben der Vorbesitzer soll die hübsche Maus einige Stunden alleine zu Hause bleiben können und stubenrein sein. Ob sie gerne und problemlos im Auto mitfährt, wurde uns leider nicht mitgeteilt.

Lexy beherrscht drei Grundkommandos (Sitz, Platz, Warte), aber sie ist ein schlaues Mädchen und möchte noch mehr lernen. 😉 An der Leine zu laufen, kennt sie leider kaum…  dies muss also noch geübt werden.

Aktuell zeigt Lexy ein Problem mit dem rechten Vorderlauf – sie hinkt ab und zu ein wenig. Dies wird gerade tierärztlich abgeklärt. Vermutet wird Arthrose, welche aber medikamentös so eingestellt werden kann, dass sie schmerzfrei ist.

Wer sich sich diese aparte Schönheit in’s Haus holen möchte, muss sich sicher sein, dass Lexy für immer bleiben kann – denn Lexy hat es verdient, endlich die Nummer eins in Ihrem Herzen zu werden!

AmStaff Blue

  • Name: Blue
  • Rasse: American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 01.05.2015
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 60386 Frankfurt

Blue ist ein intelligenter, arbeitsfreudiger und anhänglicher Hund, der leider aus seinem vorherigen Zuhause ausziehen musste, da es Probleme mit den Kindern im Haus gab. Er kennt also bereits das Leben im Haus, kann alleinebleiben, ist stubenrein und beherrscht darüberhinaus bereits die notwendigen Grundkommandos für ein Zusammenleben im Alltag mit seinen Menschen.

Auch Hundekontakt ist bei Blue kein Problem: sollte schon ein Hund in seinem zukünftigen Zuhause leben, sollten sich die beiden natürlich vorher kennenlernen, um einschätzen zu können, ob die beiden miteinander harmonieren.

Über seine Verträglichkeit mit Katzen können wir aktuell keine verbindlichen Aussagen treffen.

Mit Blue zu trainieren macht viel Spaß, da er sehr gerne mit seinen Menschen arbeitet, sehr schnell lernt und alles Erlernte dann auch konsequent umsetzt. Auch Spaziergänge machen Freude, da er schon gut an der Leine läuft und auch sonst keine speziellen Themen beim Spazierengehen hat: keine Ängste, keine Probleme mit Menschen oder Artgenossen.

Was man allerdings bei Blue beachten sollte, ist eine stark ausgeprägte Ressourcen-Verteidigung! 

Für Blue suchen wir daher Menschen, die bestenfalls bereits Erfahrung mit anspruchsvollen Hunden haben. Aufgrund der o.g. Problematik sollten im neuen Zuhause keine Kinder leben. An seiner Ressourcen-Verteidigung sollte unbedingt weiter trainiert werden – wir sind mit ihm bereits große Schritte gegangen, aber es sollten weitere folgen.

Wir suchen Menschen, bei denen Blue ein volles Familienmitglied sein kann, die gerne mit ihm arbeiten und die ihn vor allem auch kognitiv auslasten und ihm die Möglichkeit geben, viel zu lernen und zu entdecken.

Wer ist bereit, mit Blue einen gemeinsamen Weg einzuschlagen und ihm zu zeigen, dass die Welt noch viel Spannendes bereit hält, das man gemeinsam entdecken kann? Im Gegenzug wird derjenige einen treuen Freund für’s Leben gewinnen.