AmStaff-Mix Jasper

  • Name: Jasper
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 06/2020
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 54 cm
  • Gewicht: 34 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 10.12.2020

Jasper kam zusammen mit seiner Schwester im Alter von 6 Monaten zu uns, hat nun erfolgreich den Wesenstest bestanden und ist bereit für sein neues Zuhause.

Mit anderen Hunden ist Jasper nur bedingt verträglich und trägt häufig einen Maulkorb, welcher auch weiterhin in  für ihn unbekannten oder schwierigen Situation genutzt werden sollte.

Für Jasper suchen wir sehr erfahrene Hundehalter*innen, die vor allem darauf aufpassen, dass Jasper in keine zu hohe Erregungslage kommt. Wenn der Bursche unter Führung eines Menschen ist, der ihn unter Kontrolle hat und ihm nichts durchgehen lässt, ist Jasper ein wacher und aufgeweckter Kerl, mit dem man auch mal herumalbern kann.

Bei unsachgemäßem Umgang kann es allerdings brenzlig werden. 

Jasper wird nur außerhalb von Hamburg und nicht zu anderen Tieren vermittelt.

Wenn Sie Jasper kennenlernen möchten, schicken Sie uns bitte Ihre ausgefüllte Selbstauskunft per mail zu, unter folgender Angabe: HTV-Nummer: 926_S_20 / Altes Hundehaus

Jasper kurz und knapp zusammengefasst:

* alterstypisches Temperament
* rassetypisches Verhalten
* muss noch erzogen werden
* wird nicht zu Kindern vermittelt
* wird nur außerhalb von Hamburg vermittelt

AmStaff-Mix Luna

  • Name: Luna
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 20.04.2020
  • Handicap: nein
  • Größe: 52 cm
  • Gewicht: 22 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 24.06.2021

Luna kam als behördliche Sicherstellung aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit und der dazu fehlenden Haltungserlaubnis in Hamburg zu uns.

Als sehr unsichere und junge Hündin hatte Luna es nicht einfach, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Wir vermuten, dass sie in ihrem bisherigen Zuhause, noch nicht viel gelernt hatte und sich dementsprechend verhielt – zum Beispiel drohte sie, wenn man sich ihr näherte, mit Schritt(en) nach vorne, was auf eine Angstaggression hindeutet. Bei uns lernte sie schnell, Vertrauen zu Bezugspersonen aufzubauen und sich dem Alltag zu stellen.

Auf ihrer Pflegestelle intensivierte sich das Training mit ihr. Sie lernte immer wieder fremde Menschen und den Stadtverkehr kennen, lernte im Auto mitzufahren, kann mittlerweile alleine bleiben und hat richtig viel Spaß mit Artgenossen.

Ihre Skepsis gegenüber fremden Menschen ist allerdings geblieben, daher sollten die neuen Besitzer sich darauf einstellen, dies weiter mit ihr zu üben.

Möchten Sie unserer Luna ein Zuhause schenken? Dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft per mail zu.
10.10.2022 (M.W.)
HTV-Nummer: 425_S_21

Luna kurz und knapp zusammengefasst:

* freundlich zu Bezugspersonen
* Erfahrung erforderlich
* wird nicht zu Kindern vermittelt
* verträgt sich mit Artgenossen

AmStaff-Mix Jette

    • Name: Jette
    • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
    • Geschlecht: Hündin
    • Kastrationsstatus: kastriert
    • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
    • Geburtsdatum: ca. 2018
    • Handicap: nein
    • Größe: 49 cm
    • Gewicht: 28,9 kg
    • Aufenthaltsort: Tierheim
    • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 01.10.2021

Aloha ihr Lieben, mein Name ist Jette, ich bin ca. 4 Jahre alt und seit letztem Jahr im Tierheim. 

Leider kann niemand sagen, wo ich genau herkomme, durch wieviele Hände ich bereits gegangen bin und wie ich gelebt habe. Ich habe aber definitiv einiges mitgemacht und das alles ist leider nicht ganz spurlos an mir vorbei gegangen…

Mit anderen Hunden und auch Kindern komme ich absolut nicht zurecht, Ich bin nämlich sehr stressanfällig und neige in solchen Situationen zu Beutefangverhalten, was teilweise auch mit Aggression verpaart ist. Somit möchte ich bitte als Einzelprinzessin in mein neues Zuhause ziehen. 

Neue Situationen verunsichern mich sehr, weshalb ich alle potenziellen Interessenten bitte, mehrere Kennenlerndates zu vereinbaren, damit ich dich/euch kennenlernen kann, um Vertrauen zu fassen. Wenn das erst einmal passiert ist, wird man mich nicht mehr so leicht los, denn mit meinem Menschen gehe ich durch dick und dünn! 😉 

Ich bin übrigens gern aktiv, habe Lust auf Kopfarbeit und mache beim Training gute Fortschritte. 

Meinen Wesenstest habe ich inzwischen, dank des Trainings mit meinem Lieblingsgassigänger und meinen Pflegerinnen, bestanden. Den Maulkorb soll ich dennoch weiterhin tragen – zur Sicherheit aller – , aber stören tut mich die Zahnspange sowieso nicht.

Denn auch mit Maulkorb kann ich einem meiner „Hobbys“ nachgehen: Dem Wälzen. Vorzugsweise im Schlamm. Soll ja gut für die Haut sein, habe ich gehört… 😀

Habt ihr Erfahrung mit Hunden mit „special effects“ und habt ihr Lust, mich kennenzulernen? Dann füllt doch bitte die Selbstauskunft aus und meldet euch im Tierheim, unter folgender Angabe: HTV-Nummer: 691_S_21 / Neues Hundehaus

Bis hoffentlich bald, eure Jette

Anmerkung Tierheim: 
Jettes Bezugspflegerinnen stehen entsprechend erfahrenen Hundehaltern gerne für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

Jette kurz und knapp zusammengefasst:

* rassetypisches Temperament
* guter Grundgehorsam
* muss weiter erzogen werden
* kennt Auto fahren
* freundlich zu Bezugspersonen
* Vorsicht bei Fremden
* nicht zu Kindern
* verteidigt Ressourcen
* wird rassebedingt nicht innerhalb Hamburgs vermittelt
* behördliche Auflagen (Leine + Maulkorb)

NOTFALL! AmStaff-Mix Balu

  • Name: Balu
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2018
  • Handicap: nein
  • Größe: 46 cm
  • Gewicht: 30 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 27.01.2020

Balu kam als behördliche Sicherstellung in unsere Obhut. Nun ist er von der Behörde zur Vermittlung freigeschrieben und auf der Suche nach einem fürsorglichen Zuhause.

Bei seinen Bezugspersonen zeigt Balu sich fast ausschließlich von seiner Schokoladenseite: er ist freundlich, anhänglich, geht entspannt an der Leine mit, versteht sich gut mit Hündinnen (bei Rüden entscheidet die Sympathie) und hat auch schon die Grundkommandos des Hunde-Einmaleins drauf.

Fremden gegenüber braucht Balu etwas Zeit, um sein anfängliches Misstrauen abzulegen.

Ein Zuhause, in dem maximal zwei rasse-erfahrene, souveräne Menschen leben, die mit Balu an seinem Verhalten in Konfliktsituationen und an seiner Frustrationskontrolle arbeiten, sind genau das Richtige für ihn. Kinder oder Jugendliche sollte es in seinem zukünftigen Zuhause nicht geben.

Sind Sie hundeerfahren und haben Sie Lust, weiter mit Balu zu trainieren? Dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft per mail zu (siehe Kontaktdaten).
22.04.2021 (lh)

Balu kurz und knapp zusammengefasst:

* bei Bezugspersonen freundlich und aufgeschlossen
* stubenrein
* braucht erfahrene Halter*innen
* wird nicht zu Kindern vermittelt
* HTV–Nummer: 69_S_20

  • Ansprechpartner: Hamburger Tierschutzverein
  • Rufnummer: (040) 211 106 – 0
  • Email: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de
  • Website: TH Hamburg: Balu

AmStaff-Mix Kratos

Im Tierheim seit: 17.02.2022

Kratos wurde aufgrund seiner Rassezugehörigkeit und der fehlenden Haltungserlaubnis für diese Rasse in Hamburg sichergestellt und kam zu uns ins Tierheim. Ursprünglich kommt er aus Rumänien und wurde als Welpe mit nach Deutschland gebracht.

Kratos liebt es zu kuscheln, ist gerne mit seinen Bezugspersonen zusammen und genießt Spaziergänge. Er ist ein fröhlicher, aufgeschlossener und lustiger junger Kerl.

Kratos ist freundlich mit anderen Hunden, ist jedoch sehr aufdringlich und lästig (hypersexuell), und bei klaren Ansagen der anderen Vierbeiner stumpf und unnachgiebig. Es bleibt abzuwarten, ob die vor kurzem erfolgte Kastration dieses Verhalten dämpft.

Trotzdem und vor allem deshalb müssen weiter intensiv gute und kontrollierte Hundekontakte erfolgen.

Im Tierheim ist auffällig, dass Kratos nähere Untersuchungen (z.B. durch Tierärzte etc.), bei denen er festgehalten wird, nicht mag. Er wird panisch und hysterisch. Entweder kennt er solche Situationen schlichtweg nicht oder er konnte sich mit seinem Verhalten und viel Getöse aus diesen rauswinden. Mit Training, Durchsetzungsvermögen und der nötigen Ausdauer wird es langsam besser.

Wollen Sie Kratos ein neues und dauerhaftes Zuhause schenken? Dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft unter Angabe der HTV-Nummer 94_S_22 / Neues Hundehaus per mail zu.
04.08.2022 (cs)

Kratos kurz und knapp zusammengefasst:

* alters- und rassetypisches Temperament
* muss erzogen werden
* freundlich zu Bezugspersonen
* verträgt sich mit Artgenossen
* Familienhund