NOTFALL! AmBully Yuna

  • Name: Yuna
  • Rasse: American Bully (mit Papieren)
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 2 ¾ Jahre
  • Geburtsdatum: 16.04.2021
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 40 cm
  • Gewicht: ca. 28 kg
  • Aufenthaltsort: noch bei ihrer Halterin
  • PLZ und Ort: 65197 Wiesbaden

Yuna ist in ihrem jungen Leben bereits durch mehrere Hände gegangen, bevor sie von ihrem jetzigen Frauchen aus nicht optimaler Haltung übernommen wurde. Hier hätte sie eigentlich alles, was das Hundeherz begehrt… wenn sie nicht starke Verlustängste hätte. 🙁

Anfangs hat Yuna ihren Stress an der Einrichtung ausgelassen. Dies hat zwar mittlerweile nachgelassen, doch mittlerweile zittert sie am ganzen Körper und hechelt, sobald sie merkt, dass ihr Frauchen sich auf den Weg zur Arbeit macht. Da sie alleinstehend ist und bislang niemanden gefunden hat, der sich während ihrer Arbeitszeiten um Yuna kümmern kann, wird nun dringend ein neues Zuhause für die Kleine gesucht, in dem sie wenig bis gar nicht alleine bleiben muss. 

Yuna ist eine absolute Traumhündin: sie ist verschmust, verspielt, kinderlieb und verträglich mit anderen Hunden. 😀

Sie liebt es, mit ihrem Menschen unterwegs zu sein, lange Spaziergänge zu machen, auf dem Hundespielplatz herumzutollen oder mit Kindern zu spielen. Sie ist nicht nur bei den Neffen und Nichten ihrer Halterin (im Alter von 6 – 13 Jahren) hin und weg und verhält sich ihnen gegenüber zuckersüß, sondern bekommt grundsätzlich leuchtende Augen, wenn sie Kinder sieht. Am liebsten würde sie dann sofort zu ihnen hin, um mit ihnen zu spielen… wovon nur leider die wenigsten Eltern begeistert sind. 

Dasselbe gilt für Artgenossen: sieht Yuna andere Hunde, bedeutet das für sie „Partytime“.  In ihrer Begeisterung stürmt sie dann schon mal gerne los und ist nicht sicher abrufbar, was verständlicherweise nicht bei jedem Hundehalter gut ankommt. Bislang zeigt sich Yuna aber komplett verträglich und hat anderen Hunden gegenüber noch nie Aggressionen gezeigt, selbst wenn diese auf ihre forsche Annäherung hin grantig reagieren. 

Hier sieht man sie im ausgelassenen Spiel mit einem Hundekumpel:
https://youtube.com/shorts/4KjQuicerPk?si=q2cce0K-h8op8GRw

Yuna besucht regelmäßig die Hundeschule und hat bereits viel kennengelernt (Pferde, Kühe, Stadt, usw.). Sie beherrscht zwar die Grundkommandos (selbst wenn diese von Kindern eingefordert werden), läuft recht ordentlich an der Leine und ist auch im Freilauf in der Regel gut abrufbar, kann aber sicher noch etwas Feinschliff gebrauchen. 😉  

So verbellt sie Jogger oder Radfahrer, die sich von hinten nähern…. hat dieses Verhalten aber nie in der Hundeschule gezeigt, als man die Situation nachgestellt haben. Außerdem verunsichern sie laute Geräusche (z.B. Silvesterböller oder scheppernde Geräusche). 

Ansonsten macht sie ihrem Menschen wirklich nur Freude mit ihrer liebenswerten Art. Ok, wenn man mal davon absieht, dass sie inzwischen Wasser liebt, in jeden Bach springt und auch jede große Pfütze mitnimmt, was öfter mal zu Matschpfoten führt. 😉

Yuna rennt durch’s Wasser: 
https://youtube.com/shorts/784c2XEATsg?si=zTg0bveIvVl2sia8

Yuna ist sehr anschmiegsam und verschmust. Sie sucht den Körperkontakt zu ihrem Menschen und kuschelt sich gerne auf der Couch an ihn. 

Bei fremden Menschen ist sie zunächst zurückhaltend, wird aber schnell sehr freundlich und gleich auf Schmusekurs. 😉

Die kleine kompakte Hündin ist geimpft und gechipt, kerngesund und fit, hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, ist stubenrein und bleibt mittlerweile zwar alleine, ohne zu jaulen, zu bellen oder etwas kaputt zu machen, ist aber extrem gestresst. Man sollte also damit rechnen, dass sie anfangs wieder in alte Verhaltensweisen zurückfällt und das Alleinebleiben in ganz kleinen Schritten wieder aufbauen. 

Yuna wünscht sich eine aktive Familie mit standfesten Kindern (mind. im Grundschulalter), die sie evtl. zum Joggen, Radfahren o.ä. begleiten darf und in der sie nie lange alleine bleiben muss.

Da sie gut verträglich ist, könnte sie sicher zu einem bereits vorhandenen Hund ziehen. Dieser sollte aber nicht unbedingt wesentlich kleiner/leichter sein als sie, da sie manchmal sehr ungestüm ist. Mit Katzen liegen keine Erfahrungswerte vor. 

Interessenten sollten bitte bedenken, dass es sich bei dem American Bully nicht um eine anerkannte Rasse handelt und dass er von einigen Behörden als Anlagenhund eingestuft wird, sprich: in diesem Fall muss man alle Auflagen erfüllen, die bei der Haltung eines solchen Hundes verlangt werden.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Halterin weitergeleitet wird.

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

RESERVIERT! AmStaff-Mix Tyson

  • Name: Tyson
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 5 Jahre
  • Geburtsdatum: 2018
  • Handicap: nein
  • Größe: 57 cm
  • Gewicht: 27 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 93413 Cham

Im Tierheim seit: 06.02.2023

Update 18. Februar 2024:
Wenn alles klappt wie geplant, wird Tyson Mitte April im Rahmen eines Urlaubs bei der Familie in Bayern von seinen neuen Menschen abgeholt und wird dann Anfang Mai nach Berlin ziehen. 🙂

26. Februar 2023:
Tyson wurde sehr schweren Herzens aus persönlichen Umständen im Tierheim abgegeben.

Der Bursche wurde zwar Old English Bulldog-Mix gekauft, würde aber wohl bei jeder Phänotypisierung eines Ordnungsamtes als Listenhund eingestuft werden, so dass wir ihn gleich als AmStaff-Mix vermitteln. Daher suchen wir für ihn ein Zuhause, wo es aufgrund seines Erscheinungsbilds und des jeweiligen  Landeshundegesetzes keine Probleme geben kann. 

Der nur tolle und verschmuste Bub liebt Menschen über alles und ist mit Kleinkindern aufgewachsen. Er kann also gerne wieder in eine Familie vermittelt werden. Mit Hündinnen ist er supergut verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Tyson kann die Grundkommandos und möchte nur gefallen. Er ist ein riesengroßer Schmuser und einfach nur gutmütig.

Um unseren Tieren weiterhin die größtmögliche Aufmerksamkeit zukommen lassen und uns bei Terminen ganz auf die jeweiligen Interessenten konzentrieren zu können, ist ein Kennenlernen der Hunde nur nach Terminvereinbarung möglich.

NOTFALL! Pitbull Chico

Hervorgehoben

Da Chico wirklich dringend aus seinem aktuellen Zuhause raus muss, bevor es ihm noch schlechter geht, pinnen wir sein Gesuch erst einmal hier fest, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen…. in der Hoffnung, dass sich bald ernsthafte Interessenten für ihn melden!

Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin neue Hunde bei der KVH vorgestellt werden. Wer Chicos Gesuch kennt, braucht einfach nur ein Stückchen runterscrollen. 😉

  • Name: Chico
  • Rasse: American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: unkastriert
  • Alter des Hundes: 5 Jahre
  • Geburtsdatum: 04/2018
  • Handicap: nein
  • Größe: 53 cm
  • Gewicht: folgt noch
  • Aufenthaltsort: noch bei seinen Haltern
  • PLZ und Ort: PLZ-Bereich 476***

Chico sucht dringend ein neues Zuhause, da sich die Lebensumstände seiner mit der Gesamtsituation überforderten Halter geändert haben und er massiv zu kurz kommt…. teilweise muss er bis zu 12 Stunden alleine bleiben! Doch es mangelt nicht nur an Zeit und Auslauf für den armen Burschen: er wird auch zunehmend dünner. 🙁

Aktuell kümmert sich eine Nachbarsfamilie ein bisschen um Chico, lässt ihn in den Garten, spielt und schmust mit ihm…. kann ihn aber nicht übernehmen, da sie selber bereits einen Rüden hat. Es bricht ihnen das Herz zu sehen, wie sehr Chico leidet….

Chico ist ein sehr lieber, verkuschelter und menschenbezogener Rüde, der aktuell problemlos mit drei kleinen Kindern zusammenlebt (das jüngste ist gerade mal 2 Jahre alt). 

Fremde Menschen, vor allem Männer, findet er anfangs etwas unheimlich und reagiert unsicher bis schreckhaft. Er taut aber schnell auf, wenn man ihm freundlich begegnet…und idealerweise auch ein paar Leckerchen parat hat. 😉

Chico hat Jagdtrieb. Daher sollten in seinem neuen Zuhause weder Katzen noch Kleintiere vorhanden sein.

Andere Rüden findet Chico als „ganzer Kerl“ eher doof und kann gut auf nähere Bekanntschaften verzichten. Er lässt sich aber an der Leine ruhig an Artgenossen vorbeiführen, ohne Kontakt zu machen. Mit Hündinnen ist ein Kennenlernen hingegen möglich und Chico könnte unter Umständen mit einer kastrierten Hündin zusammenleben, falls die Sympathie auf beiden Seiten gegeben ist und man beim Füttern ggf. trennt.  

Am liebsten wäre Chico aber sicher Einzelhund in einer liebevollen und aktiven Familie, in der man genug Zeit für ihn hat, viel mit ihm unternimmt und ihn nicht allzu lange alleine lässt. 

Chico beherrscht die Grundkommandos „Sitz“ und „Platz“, ist stubenrein und kann an sich alleine bleiben. Ob letzteres im neuen Zuhause sofort auf Anhieb klappt, ist eher unwahrscheinlich…. seine neuen Menschen sollten sich lieber darauf einstellen, das Alleinebleiben wieder Stück für Stück aufzubauen. 

Aktuell zieht Chico relativ stark an der Leine, was zum einen daran liegt, dass man ihm nie eine vernünftige Leinenführigkeit beigebracht hat…. zum anderen kommt er kaum noch raus und hat es dann natürlich immer besonders eilig. Er benötigt also Menschen, die auch wirklich Spaß daran haben, mit ihm spazierenzugehen, ihm die Welt zu zeigen und ihm alles beizubringen, was bislang zu kurz gekommen ist.
 
Zuhause ist Chico schön ruhig, liebt menschliche Nähe und  kuschelt sich gerne in sein Hundebett ein. 

Chico ist gechipt und geimpft (Auffrischungsimpfung steht noch an). Außerdem hat er eine Getreideallergie, so dass man auf das richtige Futter achten sollte. Medikamente benötigt er  nicht.

Chico hat bislang noch keinen Wesenstest abgelegt und ist auch nicht an einen Maulkorb gewöhnt. 

Wir hoffen sehr, dass sich schnell sportliche Rassefreunde finden, die Chico nicht als „Last“ empfinden, sondern viel Zeit für ihn haben und ihm all die Liebe und Aufmerksamkeit schenken, nach der er sich so sehr sehnt!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr, die als Spende an einen Tierschutzverein geht. Keine Vermittlung in reine Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen – in Absprache mit der Halterin – umgehend an die Nachbarin weitergeleitet wird, die versprochen hat, sich um alles zu kümmern! 

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

UNGARN! AmStaff-Mix Bogi

  • Name: Bogi
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 3 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 10.12.2019
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 42 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: Kaposvar (Ungarn)

Im Tierheim seit: 13.03.2023

Update 03. Januar 2024:
Wir haben Bogi vergangenes Jahr vor Ort getroffen und konnten etwas Zeit mit dem kleinen Sonnenschein verbringen. 🙂

Bogi ist eine quirlige kleine Frohnatur, die einfach nur gute Laune verbreitet. Ein Blick in ihre goldenen Augen genügt, um sich in die Kleine zu verlieben. Sie strahlt pure Lebensfreude aus, ist neugierig und aufgeweckt, lässt sich gerne schmusen, würde aber auch gerne mal hinter einem Ball herjagen. Im Zwinger fehlen leider Spielgelegenheiten und der Spaß kommt oft zu kurz, deshalb hoffen wir inständig auf Interessenten.

Werfen Sie einen Blick in die aktuellen Videos und verlieben Sie sich!

1) https://youtu.be/KxOJYM3TBEE
2) https://youtu.be/_1sggZTEiEc

08. Oktober 2023:
„Guten Tag, ich bin Bogi!

Ich wurde im Wald ausgesetzt und dort ziemlich abgemagert von Holzfällern gefunden. Diese lieben Menschen haben mich zu Edit in die Station gebracht. Sie hat mich ein bisschen aufgepäppelt! Noch ist ein bisschen „Luft nach oben“, aber ich mache mich schon mal auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Vielleicht macht es jemandem da draußen Spaß, mich weiter zu verwöhnen und aufzubauen?“

An Bogis Ernährungszustand wird gearbeitet. Für die Kondition und den Spaß würden wir uns ambitionierte liebevolle Menschen wünschen, die Bogi den letzten Schliff geben.

Vor Ort lernen Edit und ihr Team Bogi immer besser kennen. Die mit Menschen absolut freundliche Hündin zeigt sich auch mit Hunden ausgeglichen. Sie sucht ein liebevolles Zuhause bei ambitionierten Anfängern, Familien mit größeren Kindern oder sportlichen Rentnern.

Bogi ist komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.

Aufgrund ihrer phänotypischen Merkmale darf Bogi nicht nach Deutschland vermittelt werden. Wir vermitteln aber gerne nach Österreich, in die Niederlande und in bestimmte Kantone der Schweiz. Alternativ suchen wir auch eine Pflegestelle in den genannten Ländern.

UNGARN! AmStaff-Mix Héra

  • Name: Héra
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 6 Jahre
  • Geburtsdatum: 04/2017
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 40 cm
  • Gewicht: ca. 20 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: Kiskunfélegyzháza (Ungarn)

Im Tierheim seit: 05.11.2022

Héra hatte früher eine Familie, aber die hatte irgendwann keine Lust mehr, sich um die freundliche Hündin zu kümmern. obwohl (oder weil) sie mehrfach Welpen zur Welt gebracht hat – wie man an ihrem Gesäuge sieht. So kam sie leider ins Tierheim und wartet seitdem auf eine neue Familie.

Zu allem Unglück ist die gestromte Hündin auch noch im falschen Rasse-Fell geboren. Denn mit dem Listenhundanteil, den sie in sich trägt, dürfen wir Héra nicht nach Deutschland vermitteln. Dass sie ein toller Familienhund ist und sich prima mit allen Artgenossen verträgt spielt vor dem Gesetz leider keine Rolle. So hoffen wir auf die kleine Chance, dass liebe Menschen im benachbarten Ausland auf die liebe Hündin aufmerksam werden und sich in ihre dunklen Augen vergucken.

Héra macht es einem wirklich nicht schwer, sie gern zu haben: sie ist schon ein bisschen leinenführig, wirklich nett mit Artgenossen und zu Menschen ein absoluter Schatz, auch Kindern gegenüber ist sie immer fröhlich und gut gelaunt.

Ihr liebes Wesen hat sich Héra im Tierheim erhalten und das, obwohl sie mit ihrem kurzen Fell und ohne Unterwolle bei kaltem und nassem Wetter wirklich schlimm friert. 🙁

Héra ist kein hektischer oder energiegeladener Hund, den man täglich mit großem Programm auslasten muss. Sie ist zwar verspielt und auch gerne aktiv, wenn man etwas mit ihr unternehmen möchte… sie genießt aber auch ihre Ruhephasen.

Wenn Sie in einem Land leben, in dem die Einfuhr und Haltung sogenannter Listenhunde nicht verboten ist und Sie sich in Héra und ihr besonders liebes Wesen verguckt haben, dann melden Sie sich gerne bei mir. Wir besprechen dann alles Weitere und die Süße kann geimpft, gechipt und kastriert in ein neues Leben reisen.

Héra wurde am 01.12.2022 negativ auf Herzwürmer getestet.

Die Vermittlung erfolgt direkt durch das ungarische Tierheim. Bei Sprachproblemen melden sich Sie sich bitte bei dem unten angegebenen deutschen Tierschutzverein „Projekt Pusztahunde“, der gerne Vermittlungshilfe leistet.