Pitbull-Mix Don

  • Name: Don
  • Rasse: American Pitbull x American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 6 Jahre
  • Geburtsdatum: 01.05.2017
  • Handicap: nein
  • Größe: 60 cm
  • Gewicht: 32 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 31226 Peine

Im Tierheim seit: Januar 2023

Update 03. Dezember 2023:
Don ist nun schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Wir suchen hunde- und rassenerfahrene Menschen, die bereit sind, Zeit und Arbeit in den kleinen Bollerkopf zu stecken, um zu verhindern, dass das Tierheim sein endgültiges Zuhause wird.

Aufgrund seines Jagdtriebes wird er nicht in einen Haushalt mit Kindern und Katzen vermittelt. Spielzeuge sollten für ihn ebenfalls tabu sein, da er dazu tendiert, diese zu verteidigen und zu zerstören.

Aufgrund seines Dickkopfes kann es schwierig sein, zu ihm durchzudringen, weshalb Konstanz und Konsequenz das A und O für ein friedliches Zusammenleben sind. Mit dem richtigen Umgang hat Don aber das Potential, ein toller Wegbeleiter zu werden.

26. Juni 2023:
Der hübsche Don ist ein Pitbull-AmStaff-Mix und hat leider sein Zuhause verloren.

Hier im Tierheim zeigt er sich sehr verspielt. Er sollte jedoch nicht in einen Katzenhaushalt umziehen und Kinder sollten auch nicht in seinem neuen Zuhause leben.

Wir suchen für Don hunde-erfahrene Menschen, die sich möglichst mit der Rasse auskennen und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. 😉

Die Leinenführigkeit ist schon viel besser geworden und mit der nötigen Konsequenz in der Erziehung bekommt man mit Don einen ausgezeichneten Partner.

AmStaff-Mix Hulk

  • Name: Hulk
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 5 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2018
  • Handicap: nein
  • Größe: 50 cm
  • Gewicht: 37 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 03.03.2023  (behördliche Sicherstellung)

Unsere „Wuchtbrumme“ hat es ganz schön drauf: Mit fremden Menschen versteht er sich nicht sehr gut, viel Erziehung hat er auch nicht genossen und dazu kommt noch eine gewaltige Ladung Dickköpfigkeit.

ABER: Hulk zeigt sich mit ein wenig Leckerlies relativ zügig kooperativ und wenn er einen erstmal kennt, ist er auch willig, alles für „seinen Menschen“ zu tun! Hulk genießt es, bei gutem Wetter spazieren zu gehen und Kuscheleinheiten einzufordern.

Artgenossen interessieren ihn nicht besonders, vor einer „Ansage“ läuft er aber auch nicht davon.

Wie der Name schon sagt, ist er ein kleines „Kraftmonster“ und braucht daher eine konsequente Führung, noch viel an Erziehung und jemanden, der ihm auch einfach Zeit widmet.

Wenn Sie dem Großen ein fürsorgliches Zuhause schenken möchten, Dann füllen Sie gerne unsere Selbstauskunft aus und schicken uns diese per mail zu (siehe Kontakt).
21.08.2023 (mw)

Hulk in aller Kürze:

  • hat noch Erziehungsbedarf
  • ist stubenrein
  • wird nicht zu Kindern, Katzen oder Kleintieren vermittelt
  • hat eine behördliche Maulkorb- und Leinenauflage
  • HTV-Nummer: 189_S_23

AmStaff x Pitbull Lino

  • Name: Lino
  • Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 2 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. Ende 2021
  • Handicap: nein
  • Größe: 44 cm
  • Gewicht: 29 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 20537 Hamburg

Im Tierheim seit: 24.03.2023

Lino kam aufgrund seiner Rassenzugehörigkeit als Sicherstellung in unser Tierheim und sucht nun ein neues Zuhause, in dem er für immer bleiben kann. Dieses müsste jedoch außerhalb Hamburgs liegen.

Der hübsche Lino ist ein typischer Vertreter seiner Rasse. Er ist freundlich zu seinen Bezugspersonen und freut sich auf Menschen, die Lust haben, ihm noch viel beizubringen. Wenn Lino auf Menschen trifft, die ihn ernst nehmen, ist er ein lustiger Zeitgenosse. Auch sein Temperament ist alters- und rassetypisch. Lino geht gern spazieren, mag es zu kuscheln und zu spielen.

Auf Artgenossen kann Lino gerne verzichten. Das Zusammenleben mit größeren Kindern sollten jedoch kein Problem darstellen.

Möchten Sie Lino kennenlernen? Dann füllen Sie gerne unsere Selbstauskunft aus und schicken uns diese per mail zu (siehe Kontakt).
04.08.2023 (ma)

Lino in aller Kürze:

  • alters- und rassetypisches Temperament
  • hat noch Erziehungsbedarf
  • freundlich zu Bezugspersonen
  • als Familienhund geeignet (größere Kinder)
  • HTV-Nummer: 242_S_23 / Altes Hundehaus

Pitbull-Mix Popeye

  • Name: Popeye
  • Rasse: American Pitbull x American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: unkastriert
  • Alter des Hundes: 4 Jahre
  • Geburtsdatum: 10/2019
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 55 cm
  • Gewicht: 29 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 34385 Bad Karlshafen

Tyson, den wir kurzerhand in Popeye umgetauft haben, wurde von Amts wegen sichergestellt, da er eine Ziege gerissen hat. Er wurde daraufhin als „gefährlich“ eingestuft, hat seinen Wesenstest in Hessen aber bereits ohne Probleme bestehen können.

Popeye wurde von seinen Vorbesitzern als Dogo Canario angemeldet. Uns sind die Elterntiere nicht bekannt. Die Einschätzung des zuständigen Amts geht aber eher davon aus, dass es sich bei ihm um einen Pitbull/AmStaff-Mix handelt. Als solchen vermitteln wir ihn auch. Interessenten sollten sich deswegen bereits im Vorfeld bei ihrer Gemeinde sowohl darüber informieren, welche rassespezifischen Auflagen ggf. anfallen, als auch darüber, welche Haltungsbedingungen angesichts der Vorgeschichte und Einstufung gestellt werden. Diese können nicht nur von Bundesland zu Bundesland, sondern auch zwischen einzelnen Gemeinden stark variieren.

Charakterlich gibt sich Popeye im Menschenkontakt freundlich. Während der ersten Tage in der Tierpension war er angesichts der vielen Eindrücke und des Umgebungswechsels noch recht unsicher. Dies hat sich mit der Zeit aber gegeben und teils ins Gegenteil gewandelt.

Bei uns im Tierhafen angekommen, zeigte er sich sehr bald als dem Menschen zugewandt und ohne Berührungsängste. Jedoch ist Popeye stark empfänglich für jegliche Außenreize und dann schnell abgelenkt. Um mit ihm ins Gespräch zu kommen, braucht es definitiv ein sicheres und souveränes Auftreten, klare Kommunikation und die richtigen Argumente. Futter gehört übrigens nicht dazu und öffnet bei ihm keine Türen. Sowohl das Wissen wie auch Erfahrung im Zusammenleben und mit der Erziehung von „Bollerköpfen“, die durchaus hartnäckig und ausdauernd im Verfolgen ihrer Ziele sein können, sind von Vorteil.

In der richtigen Atmosphäre und reizarmer Umgebung ist Popeye zugänglicher und aufmerksamer… und findet dann auch mal etwas Zeit für Zärtlichkeit. 😉 Die Tierheimsituation strengt ihn zwar an, seine Zimmereinrichtung bleibt bis dato aber heile.

Im Direktkontakt mit anderen Hunden hatten wir ihn bisher nicht. Jedoch macht er schon deutlich, dass er viel von sich hält, macht sich groß und möchte seine Zwingernachbarn beeindrucken. Seine Verträglichkeit können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu 100 Prozent einschätzen und bleiben weiter dran. Wir tendieren durch den ersten Eindruck aber eher zu einem Einzelplatz oder eventuell zu einer souveränen Hündin, welche ihm körperlich gewachsen sein sollte.

  • Ansprechpartner:  Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. – Tierhafen
  • Rufnummer: (05672) 92 16 39
  • Telefonische Sprechzeiten:
    Mo-So: 10.00 – 12.00 & 13.00 – 17.00 Uhr
  • email: tierhafen@bmt-tierschutz.de

NOTFALL! Pitbull-Mix Layla

  • Name: Layla
  • Rasse: American Pitbull Terrier-Mix
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: unkastriert
  • Alter des Hundes: 2 Jahre
  • Geburtsdatum: 1.10.2020
  • Handicap: ja
  • Größe: ca. 50 cm
  • Gewicht: ca. 17 kg
  • Aufenthaltsort: Pflegestelle
  • PLZ und Ort: 3222 Annaberg bei Mariazell (Österreich)

Layla wurde als Welpe von einer Familie angeschafft, aber ihre Menschen wurden ihr nicht annähernd gerecht und hielten sie hauptsächlich auf dem Balkon.

Es kam wie es kommen musste: im September 2022 stürzte Layla vom Balkon und zog sich eine Fraktur im Becken und Ellbogen zu.

Wie zu erwarten, wollte die Familie die finanziellen Mittel für die medizinische Versorgung nicht aufbringen und übergab Layla dem Tierschutz. 

Da der erste Tierarzt keine vernünftige Diagnostik gemacht hatte und niemand die postoperative Behandlung garantieren konnte, wurde die bedauernswerte Hündin in Zusammenarbeit mehrerer Tierschützer in eine andere Klinik gebracht, die besser ausgerüstet war. Hier wurde zuerst entschieden, Layla nicht zu operieren, da der Ausgang der Eingriffe ungewiss sei.

Layla war einen Monat lang bei einer Physiotherapeutin untergebracht, wo das Becken von alleine ausheilen konnte. Der Ellbogen brauchte viel länger und Laylas Zustand ist leider nicht zufriedenstellend: sie humpelt immer noch und belastet das linke Vorderbein nicht. Sie wird daher am 13.07. operiert und wir hoffen sehr, dass bald eine deutliche Besserung eintritt.

Layla befindet sich in einer kleinen Station in Österreich und wartet hier seit Monaten auf ein Zuhause. Mit Menschen ist sie eine total liebe, freundliche Hündin, auch wenn sie eher der zurückhaltendere Typ ist. Bei größeren Kindern, die den respektvollen Umgang mit Hunden bereits kennen, sehen wir daher keine Probleme. 

Leider zeigt sie sich in der aktuellen Unterkunft absolut unverträglich mit Artgenossen. Auch wenn man sich hier sehr bemüht, ist Layla viel alleine in ihrem Zimmer. 🙁

Wir wissen, dass wir die Nadel im Heuhaufen suchen, aber wir probieren es einfach… man braucht auch mal ein bißchen Glück im Leben!

Aufgrund Laylas Rassezugehörigkeit ist eine Vermittlung nach Deutschland leider nicht möglich.

WICHTIG! Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine sehr genaue und ausführliche Beschreibung Ihrer aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für Layla um ein passendes Zuhause handeln könnte.

Bei Layla leisten wir lediglich Vermittlungshilfe und sind erste Ansprechpartner. Anfragen werden umgehend nach Österreich weitergeleitet.