NOTFALL! Pitbull Hugo

  • Name: Hugo
  • Rasse: American Pitbull Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 4 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2019
  • Handicap: nein
  • Größe: 55 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 1220 Wien (Österreich)

Im Tierheim seit: 11/2019

Hugo ist ein freundlicher, neugieriger junger Kerl, der in seinem Leben noch nicht viel kennengelernt hat.

Neue Menschen begrüßt er offen und überschwänglich, doch man merkt hierbei, wie sein Stresspegel in die Höhe schießt. Auch gewisse Situationen bei Spaziergängen stressen ihn sehr – seien es Hundesichtungen, fremde Menschen, die plötzlich unvermittelt näher kommen oder sonstige Dinge, die von der täglichen Routine abweichen.

Wenn Hugos Stresspegel zu steigen beginnt, fängt er an zu ziehen. Sobald ihm der Stress zu viel wird, beginnt Hugo aufzureiten oder in die Arme zu schnappen. Beruhigen kann er sich nur schwer – Berührungen oder Suchspiele pushen ihn hierbei noch mehr. Hugo meint es absolut nicht böse, man sieht in diesen Situationen richtig die Verzweiflung in seinen Augen, er weiß sich einfach schlichtweg nicht mehr zu helfen und stellt das Denken ein. 🙁

Für die Person am anderen Ende der Leine ist dies natürlich eine besondere Herausforderung, denn in diesen Situationen ist es ganz wichtig, ruhig und konzentriert zu bleiben, um Hugo Sicherheit zu geben und um nicht unbewusst eine blöde Verhaltensweise zu bestätigen.

Er ist kein dummer Hund, er begreift sehr schnell, ist motiviert und will lernen, er steht sich einfach nur sehr oft selbst im Weg….

Trotz allem hat er schon große Fortschritte gemacht, kennt bereits viele Grundkommandos und kann Schritt für Schritt an einzelne Umweltreize herangeführt werden.

Anderen Hunden ist Hugo generell freundlich gesinnt, wir haben ihn noch nie aggressiv erlebt. Jedoch reagiert er stressbedingt noch sehr aufgeregt bei Hundebegegnungen. Er zieht recht stark an der Leine und ist momentan noch schwer ansprechbar. Aktuell werden fleißig Hundebegegnungen an der Leine geübt. Daher sucht Hugo aus aktueller Sicht einen Einzelplatz.

Besonderheiten:
Bei Hugo wird eine Futtermittelallergie vermutet, daher bekommt er bei uns die Sorte „Monoprotein Pferd“.

Er befindet sich in unserem Trainingsprogramm, in das Interessenten involviert werden. Hugo sucht ein erfahrenes Zuhause in einer sehr ruhigen Wohngegend ohne Kinder oder andere Tiere. Es ist ganz wichtig, dass er zur Ruhe kommt, Vertrauen fasst und dann mit viel Verständnis, Geduld und positivem Training an das Leben herangeführt wird.

Wir bitten um Verständnis, dass eine Adoption von heute auf morgen nicht möglich ist und einige Besuche über einen längeren Zeitraum nötig sind, damit bei einem Auszug alle optimal vorbereitet sind und bereits eine gute Vertrauensbasis vorhanden ist. Hugo kann daher nur Rahmen einer schrittweisen Übernahme adoptiert werden. Das bedeutet, man lernt man den Hund über mehrere Wochen kennen und betreut ihn, bis ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut ist. Hierbei wird man von Mitarbeiterinnen und Trainerinnen unterstützt und angeleitet.

Eine Vermittlung nach Deutschland ist aufgrund des Importverbots von American Pitbull Terriern leider nicht möglich.

Bitte beachten:
Seit dem 1. Juli 2019 ist in der Stadt Wien die Absolvierung des Sachkundenachweises vor Anschaffung eines Hundes gesetzlich vorgeschrieben. Ausgenommen davon sind Personen, die in den vorausgehenden zwei Jahren einen Hund in Wien gehalten haben. Diese müssen die Haltung mittels behördlicher Bestätigung über die Entrichtung der Hundeabgabe für diesen Zeitraum nachweisen. Hier finden Sie mehr Informationen: https://bit.ly/2YN7zj4

Sollte konkretes Interesse an einer Übernahme bestehen, so würden wir darum bitten, vorab unseren Fragebogen auszufüllen und diesen per Mail an uns zu senden. Hier geht’s zum Fragebogen: https://bit.ly/3D5DAWr

Hugo kurz und knapp zusammengefasst:

– verträglich mit Artgenossen: nach Sympathie
– verträglich mit Katzen: nein
– Kinder im gemeinsamen Haushalt möglich: nein
– Hundeerfahrung notwendig: sehr erfahren
– Wohngegend: außerhalb der Stadt
– Bewegungsbedürfnis: längere Spaziergänge sowie körperliche und geistige Auslastung

Unsere Tiervergabe findet ausschließlich mit Terminvereinbarung statt. Die Bürozeiten des Vergabeteams sind werktags von Dienstag bis Samstag zwischen 9 und 12 Uhr sowie 13 und 17 Uhr.

NOTFALL! AmStaff Tasha

  • Name: Tasha
  • Rasse: American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 9 Jahre
  • Geburtsdatum: 11.07.2013
  • Handicap: nein
  • Größe: mittelgroß
  • Gewicht: 22 kg
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 55120 Mainz

Im Tierheim seit: 03/2019

Update 20. März 2023:
Tasha wartet nun schon über 4 Jahre im Tierheim auf ihre neuen Menschen. 🙁

Wenn die Süße gemerkt hat, dass sie sich auf einen Menschen verlassen kann und sie Vertrauen gefasst hat, geht sie mit einem durch dick und dünn!

Tasha freut sich sehr über Spaziergänge. Ist dann entspannt, achtet auf ihren Menschen, mag Suchspiele und Kuscheleinheiten. Wenn sie dann auch noch ein Hundekumpel begleitet, ist das Glück perfekt! 🙂

Wohnen möchte Tasha dennoch lieber als Einzelprinzessin, ohne andere Tiere.

Tasha wartet auf erfahrene Menschen ohne Kinder, die ihr etwas Zeit geben, Vertrauen zu fassen. Es lohnt sich!

03. Juni 2020:
Tasha darf nicht zum „Dauergast“ hier werden! Denn sie ist eine freundliche und liebenswerte Dampfwalze und dafür schon zu lange hier.

Ihr Alter ist der hübschen Hündin weder anzusehen noch anzumerken.

Zu Menschen findet Tasha sehr schnell Zugang und ist einfach liebenswert. Sie liebt ausgiebige Spaziergänge mit ihren Bezugspersonen.

Mit dem ein oder anderen ausgewählten Rüden hier im Hundehaus ist Tasha kompatibel und nimmt durch Spielaufforderungen Kontakt auf. So betätigte sie sich beispielsweise bei dem unsicheren AmStaff-Mix Ares ein bisschen als „Therapeutin“ und lud ihn durch Spiel ein, sich mit der Tierheimsituation besser zu arrangieren. Nett, oder?!

Grundsätzlich mag Tasha jedoch lieber Einzelhund sein und ist nicht mit jedem Artgenossen verträglich. Auf Spaziergängen ist es meist kein Problem an Artgenossen „gesittet“ vorzulaufen. Das darf im neuen Zuhause gerne noch gefestigt werden.

Rassetypisch pusht Tasha sich schnell hoch und wird deshalb nicht in einen Haushalt mit Kindern vermittelt. Ihre künftigen Menschen sollten ihr auf ruhige und besonnene Art und Weise vermitteln, cool zu bleiben.

Tasha kennenzulernen lohnt sich ganz bestimmt und „live“ ist sie noch hübscher als auf den Fotos! 😀

Fotos: Steffie Nierhoff Fotografie

NOTFALL! AmStaff-Mix Arnold

  • Name: Arnold
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 6 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2017
  • Handicap: nein
  • Größe: 53 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 1220 Wien (Österreich)

Im Tierheim seit: 08/2019

Arnold ist ein freundlicher, liebenswerter Rüde, der sich bei seinen Pflegern und Paten sehr verschmust zeigt und gemeinsame Spaziergänge genießt. Er geht recht brav an der Leine und kennt die Grundkommandos. Arnold darf regelmäßig mit seinen Paten Ausflüge unternehmen, welche ihn sichtlich gut tun.

Der Tierheimalltag stresst Arnold sehr. Wir versuchen alles, um ihn genügend Abwechslung zu bieten.

In sehr stressigen Situationen springt Arnold an einem hoch und kann auch in die Hände zwicken. Kinder sollten deswegen bereits im Teenageralter sein und Erfahrung im Umgang mit Hunden mitbringen.

Wir suchen ein Zuhause, wo man ihn geistig und körperlich gut auslasten kann. Andere Tiere sollten nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Arnold ist ein Allergiker und bekommt derzeit Medikamente sowie ausschließlich die Futtersorte Pferd. Es wurde eine Desensibilisierung gestartet, hierfür bekommt er derzeit alle vier Wochen eine Spritze, um sein Immunsystem an diverse Allergene zu gewöhnen. Weiters wurde im Jänner diesen Jahres durch ein Röntgen ggr. Arthrosen in der Hüfte festgestellt.  Gerne erzählen wir in einem persönlichen Gespräch mehr darüber.

Arnold kann im Rahmen einer schrittweisen Übernahme adoptiert werden. Das bedeutet, man lernt man den Hund über mehrere Wochen kennen und betreut ihn, bis ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut ist. Hierbei wird man von Mitarbeiterinnen und Trainerinnen unterstützt und angeleitet. Arnold hat auch bereits den verpflichtenden Hundeführschein mit seiner Patin positiv absolviert.

Eine Vermittlung nach Deutschland ist aufgrund des Importverbots von American Staffordshire Terriern leider nicht möglich.

Bitte beachten:
Seit dem 1. Juli 2019 ist in der Stadt Wien die Absolvierung des Sachkundenachweises vor Anschaffung eines Hundes gesetzlich vorgeschrieben. Ausgenommen davon sind Personen, die in den vorausgehenden zwei Jahren einen Hund in Wien gehalten haben. Diese müssen die Haltung mittels behördlicher Bestätigung über die Entrichtung der Hundeabgabe für diesen Zeitraum nachweisen. Hier finden Sie mehr Informationen: https://bit.ly/2YN7zj4

Sollte konkretes Interesse an einer Übernahme bestehen, so würden wir darum bitten, vorab unseren Fragebogen auszufüllen und diesen per Mail an uns zu senden. Hier geht’s zum Fragebogen: https://bit.ly/3D5DAWr

Arnold kurz und knapp zusammengefasst:

– verträglich mit Artgenossen: nach Sympathie
– verträglich mit Katzen: nein
– Kinder im gemeinsamen Haushalt möglich: keine Kleinkinder / je nach Erfahrung
– Hundeerfahrung notwendig: ja
– Wohngegend: ruhig
– Bewegungsbedürfnis: längere Spaziergänge sowie körperliche und geistige Auslastung

Unsere Tiervergabe findet ausschließlich mit Terminvereinbarung statt. Die Bürozeiten des Vergabeteams sind werktags von Dienstag bis Samstag zwischen 9 und 12 Uhr sowie 13 und 17 Uhr.

NOTFALL! AmStaff Agatha

  • Name: Agatha
  • Rasse: American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Hündin
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 6-7 Jahre
  • Geburtsdatum: 2016/2017
  • Handicap: nein
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 66117 Saarbrücken

Im Tierheim seit: 04.10.2018

Update 14. März 2023:
Leider hat sich in gut 4 ½ Jahren immer noch kein passendes Zuhause für Agatha gefunden! 🙁

Update 19. Juni 2019:
Agatha kannte den Umgang mit anderen Hunden aus ihrem früheren Leben nicht und fand Hundekontakt deshalb erst mal beängstigend, als sie ins Tierheim kam. Wir haben mit ihr daran geübt. Beim Spaziergang ist sie mittlerweile größtenteils unproblematisch, im Freilauf aber noch schnell überfordert und ängstlich.

04. Dezember 2018:
Agatha wurde ausgesetzt und kam mit der Tierrettung zu uns ins Tierheim. Aufgrund ihres Verhaltens müssen wir davon ausgehen, dass in ihrem alten Zuhause so einiges schief gelaufen ist. 🙁

Agatha hat ein unsicheres Wesen und versucht, diese Unsicherheit mit verschiedenen Unarten zu überspielen. Sie kann recht schnell hochfahren, verbeisst sich dann in der Leine und springt an ihrem Hundeführer hoch. Es ist dann nicht immer einfach, sie zu beruhigen und die Situation unter Kontrolle zu bringen. Von ihrem Besitzer sind in solchen Situationen ein ruhiges Händchen sowie eine sichere Führung gefragt.

Wir empfehlen den Besuch einer Hundeschule, damit Agatha die Grundkommandos lernt und eine klare Führung erhält. Die junge Hündin hat einen gewissen Dickkopf und diesem muss eine konsequente Erziehung entgegenstehen.

Agatha kommt im Tierheim nicht so gut zurecht, sie benötigt eine Bezugsperson und Regeln sowie mehr Auslastung. Sie sucht zwingend hundeerfahrene Menschen, bestenfalls rasseerfahrene Personen, die ihr Auslastung, aber auch ein liebevolles Zuhause bieten, in dem sie nicht die Führung übernimmt, sondern sich an ihren Menschen orientiert.

Eine Vermittlung in einen Haushalt mit Kindern ist ausgeschlossen. Interessenten werden um Terminvereinbarung gebeten.

NOTFALL! StaffBull-Mix Fauli

  • Name: Fauli
  • Rasse: Staffordshire Bullterrier-Mix
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: ca. 5 Jahre
  • Geburtsdatum: ca. 2018
  • Handicap: nein
  • Größe: 50 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 1220 Wien (Österreich)

Im Tierheim seit: 05/2019

Fauli ist ein sportlicher und kluger Hundemann.

Mit Menschen dürfte er leider schlechte Erfahrungen gemacht haben und zeigt sich bei fremden Personen anfangs sehr unsicher. Er will Kontakt aufnehmen, bringt sich dann aber schnell selbst in Situationen, mit denen er nicht umgehen kann, wird dann steif und beschwichtigt.

Wenn man seine Körpersprache gut lesen kann und ihm von sich aus Raum gibt, taut er schnell auf und fasst Vertrauen. Vertraut er einem Menschen, tut er alles, um zu gefallen, lässt sich streicheln und ist Feuer und Flamme, wenn er zeigen darf, was er schon alles kann. Wenn man seine Unsicherheit aber ignoriert, kann er nach vorne gehen.

Fauli pusht sich bei Wurfspielen extrem hoch, steigert sich hinein, ist ein echter Balljunkie und kann sich danach nur sehr schwer entspannen. Daher sollte man auf diese Art der Beschäftigung verzichten und stattdessen Suchspiele, Fährten und andere ruhige Beschäftigungen anbieten.

Das Kerlchen ist sehr sportlich, geht gerne spazieren und genießt jeden Augenblick, den er mit seinen Spaziergängern verbringen darf.

Mit Artgenossen scheint Fauli auch eher schlechte Erfahrungen gemacht haben und zeigt sich wenig verträglich. Er hat sich bei uns aber bereits mit einzelnen Hunden anfreunden können, besonders junge Mädels haben es dem kleinen Casanova angetan. Hier zeigt er sich sehr charmant und verspielt. 😉

Bei uns wird bereits fleißig an Hundebegegnungen trainiert und Fauli kann teilweise schon entspannt an Hunden vorbeigehen. Das Training sollte im neuen Zuhause unbedingt weitergeführt werden, damit Spaziergänge entspannter werden.

Fauli ist bei uns stubenrein. Ob er grundlegende Dinge wie Autofahren oder Alleinebleiben kann, wissen wir leider nicht.  

Für Fauli suchen wir ein verantwortungsvolles Zuhause, wo man schon Erfahrung mit Hunden und deren Körpersprache hat. Er braucht ein stabiles und entspanntes Umfeld und Menschen, die ihn anleiten und unterstützen, wenn er selbst nicht mehr weiter weiß.

Wir bitten um Verständnis, dass eine sofortige Mitnahme nicht möglich sein wird, sondern einige Kennenlerntermine nötig sind, bis von beiden Seiten aus ein gutes Vertrauensverhältnis herrscht, damit alle optimal ins neue Leben starten können. Fauli kann also nur im Rahmen einer schrittweisen Übernahme adoptiert werden. Das bedeutet, man lernt ihn über mehrere Wochen kennen und betreut ihn intensiv. Hierbei wird man von Mitarbeiterinnen und Trainerinnen unterstützt und angeleitet.

Fauli hat in Wien eine gesetzlich vorgeschriebene Maulkorbpflicht. Das bedeutet, dass er im öffentlichen Raum und auch in gekennzeichneten Hundezonen immer einen Maulkorb tragen muss. Einzige Ausnahme ist Privatgelände. Sollte Fauli außerhalb Wiens vermittelt werden, so ist bei der zuständigen Gemeinde anzufragen, ob die Maulkorbpflicht weiter besteht oder nicht.

Eine Vermittlung nach Deutschland ist aufgrund des Importverbots von Staffordshire Bullterriern leider nicht möglich.

Bitte beachten: 
Seit dem 1. Juli 2019 ist in der Stadt Wien die Absolvierung des Sachkundenachweises vor Anschaffung eines Hundes gesetzlich vorgeschrieben. Ausgenommen davon sind Personen, die in den vorausgehenden zwei Jahren einen Hund in Wien gehalten haben. Diese müssen die Haltung mittels behördlicher Bestätigung über die Entrichtung der Hundeabgabe für diesen Zeitraum nachweisen. Hier finden Sie mehr Informationen: https://bit.ly/2YN7zj4

Sollte konkretes Interesse an einer Übernahme bestehen, so würden wir darum bitten, vorab unseren Fragebogen auszufüllen und diesen per Mail an uns zu senden. Hier geht’s zum Fragebogen: https://bit.ly/3D5DAWr

Fauli kurz und knapp zusammengefasst:

– ID:26338
– verträglich mit Artgenossen: nach Sympathie
– verträglich mit Katzen: nein
– Kinder im gemeinsamen Haushalt möglich: nein
– Hundeerfahrung: unbedingt notwendig
– Wohngegend: außerhalb der Stadt
– Bewegungsbedürfnis: längere Spaziergänge sowie körperliche und geistige Auslastung

Unsere Tiervergabe findet ausschließlich mit Terminvereinbarung statt. Die Bürozeiten des Vergabeteams sind werktags von Dienstag bis Samstag zwischen 9 und 12 Uhr sowie 13 und 17 Uhr.