Pitbull x AmStaff Pombär

  • Name: Pombär
  • Rasse: American Pitbull x American Staffordshire Terrier
  • Geschlecht: Rüde
  • Kastrationsstatus: kastriert
  • Alter des Hundes: 1 – 8 Jahre
  • Geburtsdatum: 2015
  • Handicap: nein
  • Größe: ca. 55 cm
  • Aufenthaltsort: Tierheim
  • PLZ und Ort: 04668 Grimma / OT Schkortitz

Im Tierheim seit: April 2022

Er zeigt sich bei uns als angenehmer Begleiter, der gute Grundkenntnisse im Gepäck hat und sich nur manchmal aus der Fassung bringen lässt. Bislang hat er in keiner Situation er Aggressionen gezeigt, nur anfänglich neigte er zu Unsicherheiten in neuer Umgebung, über die er jedoch nach kurzer Zeit hinwegkam. In solchen Momenten benötigt er eine gute Führung und Sicherheit durch seine zukünftigen Menschen.

In seinem ersten Leben kam es zu einem Vorfall, eben weil es daran fehlt. Bisher kennen wir den Umstand leider nur aus den behördlichen Unterlagen. Er wurde uns bei Übernahme vorenthalten und auf Nachfrage wurde behauptet, es hätte nie einen Vorfall gegeben. Schade, denn an der Aufnahme bei uns hätte Ehrlichkeit nichts geändert. Für Pombär und seine zukünftige Familie hätte dies jedoch richtig schief laufen können.

Dank unserer zuständigen Behörde kennen wir nun die Geschichte und Pombär hat den danach erforderlichen Wesenstest mit Bravour gemeistert. Falls im neuen Zuhause notwendig, wird er das auch erneut schaffen!

Pommi ist überhaupt kein Stänkerer, sondern eher der ruhige Typ. Freundlich zu jedermann und gut leinenführig. Aber er hat natürlich ordentlich Dampf im Kessel und in seiner Gewichtsklasse muss man auch mithalten können. 😉

Bisher war er Einzelprinz, auch zukünftig ist das vermutlich sein bevorzugter Wohntraum. Mit vorhandener souveräner Hündin könnte man einen Versuch wagen, Rüden und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein. Kinder sollten dem Kleinkindalter entwachsen und standfest sein.

Pombär bleibt gechillt allein zu Hause, ist ein angenehmer Beifahrer, benimmt sich beim Doc. Er trägt mit Gelassenheit seinen Maulkorb und für die Neubesitzer sollte das in der Anfangszeit im öffentlichen Raum selbstverständlich sein.

Ausser den üblichen Auflagen zur Listenhundhaltung stehen ein paar Feinheiten auf der Agenda, an denen man noch feilen sollte:

Kleine Hunde bringen ihn mal in Wallung, mal sind sie ihm schnurz – es kommt immer auf das Gegenüber an.

Außerdem bekommt Pombär bei uns Sensitivfutter, ansonsten reagiert er magenempfindlich und seiner Haut könnte man sonstige Futtergewohnheiten auch ansehen.

Wenn er liebt, dann nur volle Pulle. Ein bisschen oder dosiert ist nicht so sein Ding. Auch beim Spiel haut er alles in die Waagschale, was der imposante Körper hergibt. 😉

Wer hat Lust und Spass daran, mit Pommibäri zusammen an seiner Feinmotorik zu arbeiten und hat noch dazu extra viel Platz zum Kuscheln auf dem Sofa frei?